Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Mundarttelefon zum Gedenken an Hans Sürtenich

Hans Sürtenich

Kultur |

Das Internationale Mundartarchiv "Ludwig Soumagne" des Rhein-Kreises Neuss stellt in seinem aktuellen Mundarttelefon zwei Texte von dem regional bekannten und beliebten Autor Hans Sürtenich vor, der im Dezember verstorben ist.

Hans Sürtenich wurde 1922 in Bonn geboren, kam jedoch schon als Vierjähriger nach Dormagen-Zons. Dort lernte er auch das Zonser Platt kennen, in dem er zahlreiche Gedichte verfasste. Bekannt wurde er neben seinen Auftritten als Vortragender von Gedichten und Liedertexten auch als Heimatfreund mit mehreren Buchveröffentlichungen wie zuletzt "Jedanke öm Zons" (1998).

Für sein heimatliches Engagement erhielt Sürtenich den begehrten Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes Rheinland. Im Mundarttelefon wird zum einen seine Erzählung "Et Eng der Welt" aus dem Buch "Vun, vör und vörm Zons" aus dem Jahr 1981 präsentiert, die er Mitte der 90-er Jahre für das Mundarttelefon aufnahm. Zum anderen ist dort sein Gedicht "Vom ahle Zons" zu hören.

Interessierte erreichen das Mundarttelefon unter Telefon 02133 5302293. Darüber hinaus steht der Beitrag als Hördatei oder Podcast kostenlos zur Verfügung, und zwar auf der Internetseite des Rhein-Kreises Neuss unter www.rhein-kreis-neuss.de/podcast.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.