Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Fit für Rio: Olympia-Perspektivteam 2016 im Dormagener Sportcenter präsentiert

"Perspektivteam Olympische Spiele 2016": Im Dormagener TSV-Bayer-Sportcenter wurden die geförderten Athleten vorgestellt, die sich Hoffnung auf einen Start in Rio machen

Sport |

Zwölf Athletinnen und Athleten aus sechs Vereinen im Rhein-Kreis Neuss gehören zum Olympia-Perspektivteam 2016, das sich auf die Sommerspiele in Rio de Janeiro vorbereitet. "Das ist ein Beleg für die Vielfalt unserer Sportlandschaft und die hervorragende Arbeit, die in unseren Klubs geleistet wird", sagte Landratsvertreter Jürgen Steinmetz bei der Präsentation der Mannschaft im Dormagener TSV-Bayer-Sportcenter. Gemeinsam mit der Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss stellte der Kreis dort das Dutzend hoffnungsvoller Starter vor, die in Brasilien Höchstleistungen vollbringen wollen.

"Es muss viel trainiert werden, und es müssen sportliche Erfolge her, um ins deutsche Olympia-Team berufen zu werden. Das ist kein einfacher Weg für unsere heimischen Sportler, die keine Vollprofis sind, sondern ,so ganz nebenbei' noch Schule, Studium, Ausbildung oder Beruf meistern müssen", so Heinz Mölder, der Schatzmeister der Stiftung Sport. Daher sei es schon Tradition, dass frühzeitig ein Perspektivteam berufen werde, dessen Mitglieder sich über zusätzliche finanzielle Förderungen freuen dürfen.

"Bei der Auswahl haben wir es uns nicht leicht gemacht, sondern intensiv recherchiert, diskutiert und viele Gespräche mit Trainern, Verbänden und Experten geführt", ergänzte Jürgen Steinmetz, der als "Vize" bei der Stiftung Sport engagiert ist. Das Olympia-Perspektivteam stellt keine geschlossene Gesellschaft dar, sondern unterliegt einem dynamischen Prozess. Einerseits können Angehörige gestrichen werden, andererseits ist das Team aber offen für neue Mitglieder, die durch ihre Leistungen überzeugen.

Zum Olympia-Perspektivteam 2016 des Rhein-Kreises Neuss gehören die Säbelfecht-Asse Nicolas Limbach, Max Hartung, Benedikt Wagner, Matyas Szabo, Anna Limbach und Sibylle Klemm vom TSV Bayer Dormagen, die Ringerinnen Laura Mertens und Nina Hemmer vom AC Ückerath sowie Hamza Touba (Boxen, SG Kaarst), Philipp Lücker (Schwimmen, Neusser Schwimmverein), Alexandra Höffgen (Rudern, Neusser Ruderverein) und Nils Schomber (Radsport, VfR Büttgen).

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.