Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss und Neusser Moscheevereine hatten zu Workshop für Jugendliche eingeladen: "Startklar" für den Arbeitsmarkt  

In der Begegnungsstätte "Haus Derikum" begrüßten Landrat-Verteter Jürgen Steinmetz und Waltraud Beyen, Geschäftsführerin der muslimischen Vereine Neuss, zum Seminar über erfolgreiches Auftreten im beruflichen Umfeld.

Arbeit |

Für muslimische Jugendliche hatte die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss gemeinsam mit dem Technologiezentrum Glehn und den Moscheevereinen Neuss zu einem Workshop mit dem Titel "Startklar - Fit für den ersten Job" eingeladen. In der Begegnungsstätte "Haus Derikum" begrüßten Landrat-Verteter Jürgen Steinmetz und Waltraud Beyen, Geschäftsführerin der muslimischen Vereine Neuss, rund 30 Teilnehmer zu dem Seminar über erfolgreiches Auftreten im beruflichen Umfeld.

Um in einem Bewerbungsverfahren bestehen zu können, ist es auch wichtig, sich der eigenen Wirkung auf andere bewusst zu sein. Denn der erste Eindruck beeinflusst maßgeblich, ob man in die engere Wahl für den künftigen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz kommt oder nicht. Im Rahmen des "Startklar"-Workshops haben die Jugendlichen deshalb anhand von Übungen, Rollenspielen und Videoanalysen erfahren, wie sie selbst auf andere wirken und wie sie einen positiven Eindruck hinterlassen können.

Für Landratsvertreter Jürgen Steinmetz ist die berufliche Integration junger Menschen ein wichtiges Ziel der Arbeitsmarktpolitik des Rhein-Kreises Neuss: "Mit unserem Workshop wollen wir Hilfestellung beim Eintritt ins Berufsleben geben und Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Denn neben der fachlichen Qualifikation gehört auch der persönliche Auftritt zum erfolgreichen Berufsweg", sagte er. Und die Erstauflage von "Startklar" ist gut angekommen. "Die Jugendlichen haben großes Interesse gezeigt und engagiert mitgemacht", berichtet Kreiswirtschaftsförderer Robert Abts. So wird beim Kreis auch schon über die Fortsetzung des Angebots nachgedacht.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.