Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Hilfen für ältere Behinderte: Tagung im Kreissitzungssaal in Grevenbroich

Portraitfoto

Jürgen Steinmetz, Allgemeiner Vertreter des Landrats

Soziales |

"Der Wandel der Eingliederungshilfe im Rahmen der demografischen Entwicklung" ist der Titel einer Tagung, die am Dienstag, 25. November, um 10 Uhr im Kreissitzungssaal in Grevenbroich beginnt. Eingeladen sind Leitungskräfte und Mitarbeiter von Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung, Seniorenpflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Heimaufsichten.

"Während die allgemeine Zunahme an Menschen im hohen Lebensalter und die damit einhergehenden, sich verändernden Bedingungen bereits Eingang ins öffentliche Bewusstsein gefunden haben, ist dies bezogen auf die speziellen Belange von Menschen mit Behinderung noch in den Anfängen, günstigstenfalls in der Phase des Aufbaus", begründet Landratsvertreter Jürgen Steinmetz, Sozialdezernent des Rhein-Kreises Neuss, das Angebot.

Die klassische Behindertenhilfe wandelt sich aktuell, und aus diesem Grund bedarf es neben einer engeren fachlichen Betrachtung der Arbeit mit Menschen mit Behinderung im Lebensabend, bei Krankheit und im Sterben auch der Analyse und Anpassung der allgemeinen Rahmenbedingungen. Die Tagung soll diese Punkte offen und kritisch beleuchten sowie neue Lösungsansätze vermitteln. Außerdem soll ein reger Austausch zwischen den Fachleuten der unterschiedlichen Institutionen stattfinden.

Probleme im Alter bei Menschen mit Behinderung stehen im Kreissitzungssaal genauso im Blickpunkt wie Maßnahmen des Gesetzgebers zur Sicherstellung einer angemessenen Versorgung von behinderten Senioren. Auch die Frage "Welche Voraussetzungen in der Pflege sind notwendig, um Menschen mit Behinderung bei schwerer Erkrankung und im Alter begleiten zu können?" soll beantwortet werden. Anmeldungen bei Christian Böhme vom Rhein-Kreis Neuss.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.