Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Hans Hugo Hanrath im Mundarttelefon

Kultur |

Das Internationale Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“ des Rhein-Kreises Neuss stellt in seinem aktuellen Mundarttelefon heitere und gleichzeitig tiefgründige Texte des Mönchengladbacher Autors Hans Hugo Hanrath vor. Mit seinen Mundartpublikationen ist Hanrath über die Grenzen von Mönchengladbach hinaus bekannt geworden. Heute sind seine unterhaltsamen Vorträge gefragte Höhepunkte bei Veranstaltungen in der Region.

Ursprünglich Lehrer, unterrichtete der 1941 geborene Gladbacher an verschiedenen Schulformen und war vor allem in der Lehrerausbildung, in der Schulaufsicht und zuletzt als Regierungsschuldirektor des Landes NRW tätig. Seinen aktiven Dienst beendete er als Studienleiter bei der Gemeinschaft Evangelischer Erzieher. Durch seine literarische Arbeit unterstützt er soziale Einrichtungen, die sich der Förderung benachteiligter und behinderter Menschen widmen.

Das Mundarttelefon des Rhein-Kreises Neuss stellt den Gladbacher Autor mit drei kurzen besinnlichen Texten vor, die Hanrath selbst vorträgt: „Sonn wi Reän“, „Im Mineralienmuseum Freisen im Saarland“ und „Söke“. Interessierte erreichen das Mundarttelefon unter Telefon 02133 5302293. Darüber steht der Beitrag als Podcast kostenlos zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.