Stapel regionaler Zeitungen
Eine kostenlose Führung durch die Ausstellung "Heimat Front" findet am 30. Oktober statt. | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

„Heimat Front - Dormagen und Rommerskirchen in der Ära des Ersten Weltkriegs": Kostenlose Führung durch die Ausstellung

Eine kostenlose Führung durch die Ausstellung "Heimat Front" findet am 30. Oktober statt.

Kultur |

Die Ausstellung "Heimat Front - Dormagen und Rommerskirchen in der Ära des Ersten Weltkriegs" im Kreisarchiv läuft noch bis Ende Januar 2015. Dr. Stephen Schröder und seine Mitarbeiter bieten am Donnerstag, 30. Oktober, ab 16 Uhr eine kostenlose Führung durch diese Ausstellung an. Sie  zeigen anschaulich die Auswirkungen der Kriegs, dessen Ausbruch sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährt.

Fotos und Brotkarten, Zeitungsartikel und Urkunden, Feldpostkarten und Kriegskochbücher - zahlreiche Exponate beleuchten den Alltag im damals ländlich geprägten Gebiet der heutigen Stadt Dormagen und der heutigen Gemeinde Rommerskirchen. Zentrale Themen der Ausstellung sind die Lebensmittelversorgung, die Kriegswirtschaft, die Mobilisierung der Gesellschaft sowie die Kriegserlebnisse einzelner Soldaten aus Dormagen und Rommerskirchen. Auch die Phase der ausländischen Besatzung wird dargestellt.

Die Führung ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht nötig. Treffpunkt ist das Archiv im Rhein-Kreis Neuss an der Schloßstraße 1 in Dormagen-Zons. Schulklassen und Gruppen, die sich die Ausstellung anschauen wollen, können unter Telefon 02133 530210 einen Besichtigungstermin vereinbaren.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.