Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Familienfest 2014: 18.000 Besucher kamen aufs Dycker Feld

Schirmherr Landrat Hans-Jürgen Petrauschke mit den Kinderstars: Die Maus, der Elefant und Shaun das Schaf

Familie |

Trotz des zunächst regnerischen Wetters kamen am Sonntag 18 000 Besucher zum größten Familienfest im Rhein-Kreis Neuss. Schirmherr Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freute sich, dass das 6. Familienfest unter Federführung des Kreisjugendamtes wieder so viele kleine und große Gäste anzog.

Einen Tag lang wurde das Dycker Feld bei Schloss Dyck zum Kinderparadies: 800 Ehrenamtler präsentierten 180 Vereine und Einrichtungen und boten Mitmachaktionen an. Kinder bastelten Accessoires rund um die Maus und Shaun das Schaf, stellten Wickie-Buttons her und verwandelten sich mit Biene Maja-Haarschmuck und Wikingerhelmen in ihre Lieblings-Fernsehstars.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke dankte den zahlreichen Ehrenamtlern beim Besuch der neun Themendörfer für ihren Einsatz. "Ohne die vielen Helfer wäre solch eine Veranstaltung nicht denkbar", so der Landrat. "Sie alle haben das Familienfest des Rhein-Kreises Neuss auch in diesem Jahr wieder zur größten Familienveranstaltung in der Region gemacht." In den Dörfern wurden kostenlose Musik, Unterhaltung und Informationen geboten zu den Bereichen Familie, Geschichte, Jugend, Gesundheit, Landwirtschaft, Energie, Sport, Sicherheit und Kultur.

Nachdem in den Vorjahren der Drache "Tabaluga" und der Löwe "Oli" Stargäste waren, zog jetzt die Maus aus "Der Sendung mit der Maus" wie bereits vor fünf Jahren zahlreiche Gäste an. Gemeinsam mit Shaun, Käptn Blaubär und dem Elefanzten begeisterte sie das Publikum mit ihren Lach- und Sachgeschichten auf der Hauptbühne. Ebenfalls für leuchtende Kinderaugen sorgten Biene Maja und Wickie, die auf Aktionsflächen zum Wetthüpfen mit Flip, Honig sammeln mit Willi oder zum Wikinger-Ratequiz einluden.

Auf den Bühnen präsentierten sich nicht nur die Fernsehlieblinge, sondern auch zahlreiche Vereine. Judo-, Karate- und Tanzvorführungen wurden ebenso geboten wie Live-Musik von den Korschenbroicher Bands Storm Seeker und Feedbackmafia. Auf der Kleinkunstbühne waren die Dycker Schloss-Spatzen und die Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss zu sehen, auf der Kreissportbund-Bühne mehrere Sportvereine aus dem Kreis.

Auch der Rhein-Kreis Neuss war beim Familienfest vertreten mit seinen Ämtern und Einrichtungen von den beiden Kreismuseen über die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und dem Umweltamt bis hin zur Wirtschaftsförderung. Die Kreispolizei war mit ihren Einsatzfahrzeugen ebenso vor Ort wie die Freiwilligen Feuerwehren und Jugendwehren, die Kostproben ihres Könnens zeigten. Dicht umlagert waren die Kelten, Wikinger und Römer in ihren Lagern, während am anderen Ende des Dycker Felds Betriebe und Vereine Landwirtschaft zum Anfassen boten mit Kälberausstellung, Apfelsaftpressen und einem Melkstand.

Partner des Rhein-Kreises Neuss beim 6. Familienfest waren die Gemeinde Jüchen, die Kreiswerke Grevenbroich, die Stiftung Schloss Dyck und die Showproduktion Terbrüggen aus Köln.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.