Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neuer AOK-Chef Hans-Werner Stratmann auf Antrittsbesuch bei Landrat Petrauschke

Antrittsbesuch im Kreishaus Neuss: Der neue AOK-Regionaldirektor Hans-Werner Stratmann (links) bei Landrat Hans-Jürgen Petrauschke

Gesundheit |

Der Rhein-Kreis Neuss und die AOK Rheinland/Hamburg wollen auch in Zukunft engagiert zusammenarbeiten, um die Gesundheit der Menschen zu fördern. Dies haben Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Hans-Werner Stratmann, der neue Leiter der AOK-Regionaldirektion Rhein-Kreis Neuss/Krefeld mit Sitz in Neuss, verabredet. Zu Stratmanns Antrittsbesuch waren auch Landratsvertreter und Sozialdezernent Jürgen Steinmetz, Gesundheitsdezernent Karsten Mankowsky, und Dr. Maria Eisenhuth, die stellvertretende Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, gekommen.

"Der Rhein-Kreis Neuss und die AOK leisten schon seit Jahrzehnten eine gute gemeinsame Arbeit, wenn es um vielfältige Themen wie die Krankenhausfinanzierung oder die Situation der niedergelassenen Ärzte geht", sagte Petrauschke. Auch bei der Förderung der Zahngesundheit, den Präventionsprojekten für Kinder oder der betrieblichen Gesundheitsfürsorge sitze man im gleichen Boot, so der Landrat. Darüber hinaus ging es bei dem Gespräch um den Rettungsdienstbedarfsplan.

Für ihre neue Regionaldirektion hatte die AOK Rheinland/Hamburg ihre Direktionen Rhein-Kreis Neuss und Krefeld zusammengelegt. Chef des Hauses ist jetzt Hans-Werner Stratmann, der aus Oberhausen stammt und dort bereits eine Regionaldirektion verantwortete. Für die Kunden in der Region ändere sich nichts, alle Geschäftsstellen blieben erhalten, hieß es.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.