Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Projekt "aufgeweckt": Fortbildungsreihe für Erzieherinnen startete

Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky bei der Fortbildung der Erzieherinnen

Gesundheit |

Um Sicherheit im Umgang mit Kindern unter drei Jahren ging es jetzt in einer Fortbildung des Kreisgesundheitsamtes in der Evangelischen Kindertagesstätte Friederike-Fliedner-Haus in Neuss Weckhoven. Die Erzieherinnen und Erzieher wurden in Zusammenarbeit mit der Unfallkasse NRW fit gemacht zu den Themen Aufsichtspflicht und Versicherungsschutz.

Die Fortbildung ist Bestandteil des Projektes "aufgeweckt". Entwickelt werden soll eine Präventionskette, bei der Eltern und Kinder ab der Schwangerschaft bis zur Einschulung ohne Unterbrechung begleitet werden. Hierzu werden bereits bestehende Beratungs-, Betreuungs- und Bildungsangebote in Neuss-Weckhoven systematisch vernetzt und fehlende Angebote ergänzt.

Weitere Fortbildungen sind geplant zu den Themen "Gesundheit am Arbeitsplatz Kita",  "Bewegungs- und Sprachförderung im U3-Bereich" und "Gesunde Ernährung in der Kita für alle Kinder". Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky ist überzeugt davon, dass ein konsequenter präventiver Ansatz der richtige Weg ist, um für alle Kinder optimale Zukunftschancen sicherzustellen.

Der Kinder- und Jugendärztliche Gesundheitsdienst des Gesundheitsamtes Rhein-Kreis Neuss organisiert das Projekt "aufgeweckt" zunächst bis Dezember 2016. Es wird mit Mitteln der BKK-Landesverband NORDWEST, Unfallkasse NRW, Barmer GEK, E.ON BKK, pronova BKK, Techniker Krankenkasse, AOK, Knappschaft Bahn See und der IKK classic finanziert.

Weitere Informationen gibt es bei der Projektkoordinatorin Nadine Bollmeier unter Telefon 02131 928-5307 oder per E-Mail unter nadine.bollmeier@rhein-kreis-neuss.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.