Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Stefan Preß ist jetzt neuer Koordinator des NRW-Leistungssportzentrums

Personengruppe

Neuer Koordinator fürs NRW-Leistungssportzentrum begrüßt (von links): Jürgen Steinmetz, Stefan Preß, Landrat Petrauschke und Thomas Schütz

Sport |

Stefan Preß ist jetzt hauptamtlicher Koordinator des NRW-Leistungssportzentrums im Rhein-Kreis Neuss. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, sein Vertreter und Sportdezernent Jürgen Steinmetz sowie der Leiter der Sportförderung, Thomas Schütz, begrüßten ihn im Kreishaus Neuss. Preß ist diplomierter Sportwissenschaftler und hat in seiner bisherigen Tätigkeit als hauptamtlicher Leichtathletik-Trainer beim SSV Ulm den Olympia-Teilnehmer und Europameisterschafts-Fünften Arthur Abele sowie den Deutschen Meister Mathias Brugger betreut.

Das NRW-Leistungssportzentrum im Rhein-Kreis Neuss besteht seit 2011 und ist eine von fünf Einrichtungen dieser Art. Es sorgt dafür, den Leistungssport auf regionaler Ebene weiter zu stärken. "Die Sportinfrastruktur, die Vereinslandschaft mit ihren Stützpunkten, die Sportschulen sowie das Voll- und Teilinternat in Knechtsteden sind  einzigartig und bieten eine glänzende Ausgangsposition", so Preß. Weitere Vorteile seien die Unterstützung der regionalen Institutionen, der Sportbund Rhein-Kreis Neuss sowie die Partner für Sport und Bildung.

In enger Zusammenarbeit werden die Akteure im NRW-Leistungssportzentrum individuell gefördert sowie Trainer und Funktionäre unterstützt. Den Sportlern soll somit ein perfektes sportliches Umfeld ermöglicht werden. Zusätzlich wird ein ganzheitlicher und nachhaltiger Ansatz verfolgt, der alle Phasen eines Leistungssportler-Lebens im Blick hat. Von der Talentsuche und Talentförderung bis hin zum Eintritt in Beruf, Ausbildung oder Studium sollen alle Ressourcen genutzt werden. Dabei stehen das Miteinander und ein regelmäßiger Austausch im Mittelpunkt der Arbeit.

"Für Leistungssportler ist es entscheidend, intakte Rahmenbedingungen zu haben, in denen sie stressfrei trainieren können", weiß der neue Koordinator. Der Fokus auf den Leistungssport sowie die unvermeidliche Doppelbelastung zwischen Sport und Schule, Studium oder Beruf bedürften eines perfekten Zeitmanagements. Leistungsstarke und vernetzte Klubs, ein gut ausgebautes Gesundheitsmanagement mit Kooperationen zwischen Vereinen, Trainern und Ärzten sowie eine effiziente Talentsichtung und Talentförderung in Schulen gehören denn auch für Preß zu einem effektiven und erfolgreichen Leistungssportzentrum.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.