Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreisjugendamt hilft beim Einstieg: Tagesmütter gesucht

Antonius Berheide mit seinem Team von der Kindertagesbetreuung (v.l.): Melanie Brosch, Barbara Steiner, Elke Kämmerling, Helene Feuster, Andrea Kilian und Ulrike Ohmes

Jugend |

Sie sind immer dann gefragt, wenn Eltern für ihre Kinder eine familiäre und flexible Betreuung suchen: 70 Tagesmütter kümmern sich zurzeit um 190 Kinder im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen. Die Nachfrage steigt, weiß Teamleiter Antonius Berheide vom Kreisjugendamt. "Viele Familien begrüßen, wenn sie ihre Kinder bei der Tagesmutter um die Ecke gut aufgehoben wissen", schildert er seine Erfahrung. "Aus diesem Grund sind wir in Jüchen und Rommerskirchen auf der Suche nach Frauen, die sich in der Kindertagespflege engagieren wollen."

Besonders groß ist der Bedarf zurzeit in Rommerskirchen. "Hier gibt es durch Neubaugebiete viele Zuzüge", berichtet Andrea Kilian, die als Mitarbeiterin des Kreisjugendamtes Ansprechpartnerin für interessierte Tagesmütter ist. "Die Frauen werden von unserem Team begleitet von der Qualifikation bis hin zu Fragen rund um Versicherungskosten und Sozialleistungen", verweist Kilian auf die Unterstützung durch das Kreisjugendamt.

Tagesmütter dürfen grundsätzlich bis zu fünf Kinder betreuen. Voraussetzung für diese Tätigkeit ist natürlich vor allem der Spaß am Umgang mit Kindern. Gesucht werden Betreuer sowohl für unter Dreijährige als auch für ältere Kinder zu den Zeiten, wenn Kindergarten oder Schule schließen. Bevor Interessierte sich in den vom Jugendamt bezuschussten Kursen für ihre Tätigkeit qualifizieren, werden sie von Andrea Kilian und ihren Kolleginnen beraten. "Dabei geht es zunächst um eine allgemeine Beratung und um ein gegenseitiges Kennenlernen", sagt die Jugendamtsmitarbeiterin. "Wir schauen uns aber auch die Räumlichkeiten unter anderem mit Blick auf die Größe und auf die Sicherheitsaspekte an."

Im Bereich der U3-Betreuung ist das Kreisjugendamt gut aufgestellt: 32 Prozent der Kinder unter drei Jahren haben in NRW einen Anspruch auf Betreuung; 35,7 Prozent sind versorgt. So besuchen in Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen 561 Kinder unter drei Jahren eine Kindertagesstätte und 132 gehen zu einer Tagesmutter. Teamleiter Antonius Berheide weiß, dass durch Zuzüge und Geburten in allen drei Kommunen der Bedarf weiterhin hoch bleibt. Der Bedarf wird jährlich überprüft, die entsprechende Bedarfsplanung wird zurzeit umgesetzt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.