Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss ruft zum Mitmachen auf: "Ein Herz für Bäume" zeigen

Umwelt |

Der Orkan "Ela" hat am Pfingstmontag großen Schaden an den Bäumen entlang der Kreisstraßen im Rhein-Kreis Neuss angerichtet. Rund 145.000 kosten den Rhein-Kreis Neuss das Fällen und Entfernen umgestürzter Bäume in seinem Zuständigkeits­bereich sowie Neuanpflanzungen - so die Bilanz des Tiefbauamtes. Gelitten haben aber nicht nur zahlreiche Bäume am Straßenrand, auch in den Wäldern gab es erhebliche Schäden. Wer mit zu einer waldreichen Zukunft beitragen will, kann sich an der Aktion "Ein Herz für Bäume" beteiligen.

"Schon mit 10 Euro können Bürger sich wirksam an der Aufforstung eines Waldstückes beteiligen", betont Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Der Rhein-Kreis Neuss hat die Aktion "Ein Herz für Bäume" 2004 ins Leben gerufen, um mit bürgerschaftlichem Engagement und mit Hilfe von Unternehmen den Kreis waldreicher zu machen. Mehr als 900.000 Bäume wurden bereits gepflanzt. Ziel ist, bis zum Jahr 2100 den Waldanteil im Kreisgebiet auf 12 Prozent zu steigern. Aufgrund der dichten Besiedlung und intensiven landwirtschaftlichen Nutzung liegt dieser Anteil aktuell bei 8,3 Prozent.

Mit der Aktion "Ein Herz für Bäume" des Rhein-Kreises Neuss können sich Bürger, Vereine und auch Unternehmen aktiv für mehr Wald vor ihrer Haustür einsetzen. Jeder gespendete Euro wird ausschließlich für die Aufforstung neuer Waldflächen ausgegeben. Der Rhein-Kreis Neuss hat dafür ein Sonderkonto eingerichtet: Kreiskasse Neuss, Verwendungszweck "61/6033 - Ein Herz für Bäume", IBAN DE17 3055 0000 0000 1206, BIC WELA DE DN.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.