Portraitfoto
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke freut sich auf die erneute Zusammenarbeit mit Rainer Maria Kardinal Woelki © M. Schiffer | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neuer Erzbischof von Köln - Landrat Petrauschke: "Kardinal Woelki hat einen starken Bezug zu unserer Region"

Verwaltung |

Nachdem es nun offiziell ist, dass Rainer Maria Kardinal Woelki neuer Erzbischof von Köln wird, freut sich auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke auf die Amtsübernahme durch den derzeitigen Berliner Erzbischof, der damit die Nachfolge von Joachim Kardinal Meisner antritt. „Erzbischof Woelki hat eine starken Bezug zu unsere Region“, betont Petrauschke.

Als Kölner Weihbischof war Woelki noch 2011 im Kreishaus Neuss zum Gedankenaustausch mit Landrat Petrauschke zu Gast. Bei dem Treffen mit weiteren Kirchenvertetern hatte Petrauschke die gute Zusammenarbeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen – von sozialen bis zu gesundheitlichen Angeboten betont.

"Beim Thema Bildung und Qualifizierung“, so Petrauschke, „fördert der Rhein-Kreis Neuss, der selbst Träger von Berufsbildungszentren und Förderschulen ist, auch weiter die Bildungsvielfalt. So unterstützten wir weiterhin private Ersatzschulen wie das Erzbischöfliche Gymnasium Marienberg in Neuss oder das katholische Norbert-Gymnasium in Dormagen-Knechtsteden. Hier freue ich mich besonders auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Kölner Erzbischof.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.