Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Ergebnisse aus CSR-Projekt vorgestellt: Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand

Wirtschaft |

Rund 150 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft waren Gäste der Abschlussveranstaltung des Projektes "CSR-Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand" der Kreiswirtschaftsförderung auf Schloss Dyck. Im Mittelpunkt standen die Projekt-Ergebnisse von 23 Unternehmen, die über zwei Jahre an dem Förderprojekt zur "Corporate Social Responsibility" teilgenommen hatten.

"Der Arbeitsmarkt wird enger, Verbraucher und Kunde werden kritischer, Rohstoff- und Energiepreise steigen. Das sind Herausforderungen, die zunehmend den Mittelstand beschäftigen. Hier hat sich gezeigt, dass CSR-Konzepte zur positiven Unternehmensentwicklung beitragen können", zog Landrat-Vertreter und Kreiswirtschaftsdezernent Jürgen Steinmetz ein erstes positives Fazit zum Projektabschluss.

Auch die beteiligten Unternehmen zeigten sich in der Schlussbetrachtung mit den Ergebnissen des CSR-Projektes zufrieden. Ihnen attestierte Steinmetz: "Engagierte und Verantwortung tragende Unternehmen sind die besten Botschafter für unseren Wirtschaftsstandort." Impulse und Unterstützung für die Unternehmen wiederum leiste der Rhein-Kreis Neuss mit seiner aktiven Wirtschaftsförderung.

Dass Wirtschaftsförderung auch beim Thema CSR eine wichtige Rolle für den Mittelstand spielen kann, betonte Dr. Gerd Placke von der Bertelsmann Stiftung in seinem Vortrag: "Verantwortung zu übernehmen ist heute zu einer Chance geworden, sich von anderen abzugrenzen - nicht nur für Unternehmen".

CSR als Gleichklang von Verantwortung und Erfolg wurde am Praxisbeispiel der CEWE Stiftung & Co. KGaA deutlich. "Der wirtschaftliche Unternehmenserfolg steht an erste Stelle, doch ohne Mitarbeiter geht es nicht", sagte Dr. Christine Hawighorst, die das Nachhaltigkeits- und CSR-Konzept der Firma CEWE vorstellte.

Exemplarisch für alle beteiligten Firmen zeigten die filmisch aufbereiteten Modelle der Firmen Enreba GmbH aus Neuss, Classic Hotel Kaarst, Stautenhof aus Willich und ZRN-Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin mit drei Standorten im Kreisgebiet, welche Resultate im CSR Projekt konkret erreicht wurden.

In der Podiumsdiskussion ließen die Unternehmensvertreter, Sybille Hermeling-Krön (Classic Hotel), Prof. Dr. Dr. Lutz Freudenberg (ZRN), Adam Eisleben (Enbreba) und Christoph Leiders vom Stautenhof zudem keinen Zweifel daran, dass über das Projekt messbar Wirkungen in ihren Unternehmen erzielt wurden und dass das Thema CSR und Nachhaltigkeit in der Unternehmensausrichtung auch in Zukunft eine bedeutende Rolle einnehmen wird.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen des CSR-Projektes im Rhein-Kreis Neuss und das Projektvideo sind im Internet  abrufbar. Das Projekt wird im Rahmen des Programms "CSR - Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds ESF gefördert.

Die am CSR-Projekt beteiligten Unternehmen waren:

  • Blue Moon Communication Consult GmbH, Neuss
  • ZRN Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin,
  • Dormagen, Grevenbroich, Neuss
  • In Time Personal-Dienstleistungen,
  • Mönchengladbach
  • Classic Hotel Kaarst, Kaarst
  • Gemeinnützige Wohnungs-Genossenschaft e.G.
  • Neuss, Neuss
  • Gartenhof Küsters, Neuss,
  • ENREBA GmbH, Neuss
  • Container Becker, Neuss
  • Pronet Energie, Korschenbroich
  • RFB Kaarst GmbH, Kaarst
  • Stautenhof, Willich-Anrath
  • Bioland Lammertzhof, Kaarst
  • Leuchtenberg Sauerkrautfabrik GmbH, Neuss
  • Landmetzgerei Terhardt, Grevenbroich
  • Catering Bauer, Neuss
  • MedicTeam, Meerbusch
  • OVS Computer, Neuss
  • Decker Druck, Neuss
  • P2 Medien GmbH, Grevenbroich
  • Spedition Kleine, Grevenbroich
  • M. Zietzschmann GmbH & Co. KG, Neuss
  • Speedex GmbH, Neuss
  • Spedition Konrad Sturm, Neuss

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.