Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Bundeswettbewerb "Jugend musiziert": Zweiter und dritter Preis für Fabienne und Jannik Kreuzer und Nicola Stock

Musik |

Mehr als 2 000 Jugendliche starteten jetzt beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Braunschweig und Wolfenbüttel. Erfolgreich dabei waren auch drei Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss: Fabienne und Jannik Kreuzer aus Kaarst erhielten einen zweiten Preis, Nicola Stock ebenfalls aus Kaarst freute sich über einen dritten Preis. Kreisdezernent Tillmann Lonnes und Musikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein gratulierten jetzt den Preisträgern und überreichten ihnen Konzertkarten.

Gemeinsam mit Nachwuchs-Musikern aus Korschenbroich und Jüchen machten die drei bei dem Bundeswettbewerb in der Kategorie "Besondere Besetzungen - Neue Musik" mit. Während Fabienne Kreuzer (Querflöte) und ihr Bruder Jannik (Klavier) mit Felix Brucklacher aus Korschenbroich vorspielten, trat Nicola Stock im Gitarrenduo mit Daniel März aus Jüchen auf.

"Die Konkurrenz war sehr gut", stellten Fabienne (14 Jahre) und Jannik Kreuzer (16) fest, die sich auch mehrere andere Beiträge anhörten. Fabienne würde auch gern im nächsten Jahr wieder bei "Jugend musiziert" dabei sein, während Jannik dann sein Abitur macht und sich höchstens eine Teilnahme als Begleiter für Fabienne als Solistin vorstellen kann.

Die 15-jährige Nicola Stock hofft, im Jahr 2015 in der Kategorie "Gitarre solo" anzutreten. Sie nahm auch mit einem Mandolinenquartett aus Düsseldorf mit sehr gutem Erfolg an dem Bundeswettbewerb in Braunschweig und Wolfenbüttel teil und spielt darüber hinaus in dem Gitarrenquartett "Rheinsaiten". Mit dieser Gruppe, zu der auch der Jüchener Daniel März sowie Simon Kollecker aus Brühl und Pia Rossow aus Wermelskirchen gehören, ist sie übrigens in Kürze im Rhein-Kreis Neuss zu Gast: Am 19. Juni tritt das Gitarrenquartett in Rommerskirchen auf und am 22. Juni in Haus Katz.

Nicht nur für die erfolgreichen Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss war der Bundeswettbewerb ein Highlight nach monatelanger Vorbereitung. Auch ihre Lehrer und Musikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein fieberten mit den Nachwuchs-Musikern mit. "Drei unserer Schüler reisten zum Bundeswettbewerb - alle kamen mit Preisen nach Hause", so Braun-Sauerwein. "Ein tolles Ergebnis."

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.