Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Gesundheitskalender im Juni: Organspender kann jeder werden

Stapel regionaler Zeitungen

Gesundheit |

Organspender kann jeder ohne weitere Formalitäten werden - er muss nur einen ausgefüllten Organspendeausweis mit sich führen. Kostenlose Organspende-Ausweise in Verbindung mit einem Notfallausweis gibt es in den Bürger-Service-Centern der Kreishäuser in Neuss und in Grevenbroich sowie in den Kreiskrankenhäusern in Grevenbroich und Dormagen.

Das Thema Organspende steht auch im Mittelpunkt des Gesundheitskalenders des Rhein-Kreises Neuss. Den Gesundheitskalender gibt es kostenlos sowohl als Broschüre ebenfalls in den beiden Kreishäusern sowie online. Zum Tag der Organspende am 7. Juni macht Kreisgesundheitsamtsleiter Dr. Michael Dörr darauf aufmerksam, dass bundesweit 12 000 Menschen auf eine lebensrettende Organspende warten. Noch nicht einmal jeder fünfte Bundesbürger hat bisher seine Zustimmung zur Organspende in einem Organspendeausweis dokumentiert. "Ein ´Ja´ im Organspendeausweis kann Leben retten", so Dr. Dörr. "Jeden Tag sterben in Deutschland drei Patienten auf der Warteliste, die durch eine Organspende hätten gerettet werden können."

Im Online-Gesundheitskalender führt der Amtsleiter ein Interview mit Dr. Friedrich-Wilhelm Korsten, dem Ärztlichen Direktor des Kreiskrankenhauses Grevenbroich und Arzt für Innere Medizin und Gatroenterologie. Dabei wirbt Dr. Korsten, der selbst auch einen Organspendeausweis hat, in der Bevölkerung für Vertrauen in die Organspende.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Bildergalerie