Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Erweiterungsbau Kreisarchiv: Beginn der archäologischen Arbeiten in Zons

Die Grabungen am alten Zonser Bürgerhaus begonnen

Bauen |

Die Vorbereitungen für den Erweiterungsbau des Archivs im Rhein-Kreis Neuss auf dem Zonser Bürgerhaus-Gelände an der Schlossstraße schreiten voran. Jetzt wurde die archäologische Grabung zur Sondierung der noch unbebauten Bodenbereiche in Angriff genommen.

Der Rhein-Kreis Neuss hat dazu das Büro "Archäologie & Dokumentation" von Susanne Krönung aus Krummenhagen in Mecklenburg-Vorpommern beauftragt. Susanne Krönung und ihr Mitarbeiter Oliver Bendig waren beim ersten Spatenstich für das Projekt ebenso dabei wie Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes sowie Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann und Denkmalschutzbeauftragter Jürgen Waldeck von der Stadt Dormagen.

"Wir gehen davon aus, dass die gesamte Sondierung maximal zwei Monate in Anspruch nehmen wird", so Michael Baumeister, der Leiter des Amtes für Gebäudewirtschaft. In einem ersten Grabungsschritt wird eine Fläche von rund 150 Quadratmetern vor dem Bürgerhaus bis zu einer Tiefe von dreieinhalb Metern untersucht. Die Arbeiten werden durch die Untere Denkmalbehörde der Stadt Dormagen und die Bodendenkmalpflege des Landschaftsverbands Rheinland begleitet.

Die Grabungserlaubnis der unteren staatlichen Verwaltungsbehörde liegt vor. Das gilt auch für die Zustimmung der betroffenen Grundstückseigentümer. Da das Bürgerhaus zurzeit noch genutzt wird und die ehemalige Feuerwache bewohnt ist, werden in Abstimmung mit der Feuerwehr entsprechende Abstände zu diesen Gebäuden eingehalten, um einen eventuell notwendigen Rettungseinsatz zu ermöglichen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.