Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

142 Sportler bei Kreissportlerehrung ausgezeichnet: Ehrenamtspreis für Dagmar und Horst Schröder

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (l.) überreicht den Ehrenamtspreis an Dagmar und Horst Schröder aus Jüchen

Sport |

Der Rhein-Kreis Neuss, die Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss sowie der Sportbund Rhein-Kreis Neuss hatten jetzt zur traditionellen Kreissportlerehrung eingeladen: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat-Vertreter Jürgen Steinmetz, Sparkassenvorstand Heinz Mölder, der Präsident des Stiftungskuratorium Dieter Welsink und der Vorsitzende des Sportbundes Thomas Lang gratulierten 142 Spitzensportlern aus dem Kreisgebiet zu ihren Leistungen. Geehrt wurden auf der Rennbahn in Neuss Deutsche Meister sowie die Erst- bis Sechstplazierten bei Europa- und Weltmeisterschaften.

Der Sportehrenamtspreis des Rhein-Kreises Neuss ging in diesem Jahr an das Ehepaar Dagmar & Horst Schröder und damit zum ersten Mal an zwei Preisträger. Mit der zum 4. Mal ausgeschriebenen Auszeichnung würdigt der Rhein-Kreis Neuss besonderes ehrenamtliches Engagement. Die Ehrengabe geht auf die Initiative des Kreissportausschussvorsitzenden Thomas Welter zurück, der auch Vorsitzender der Jury ist. Das Gremium, in dem alle Kreistagsfraktionen, das Kreissportamt und der Sportbund Rhein-Kreis Neuss vertreten sind, hatte sich einstimmig für die Jüchener als Preisträger ausgesprochen.

In seiner Begründung betont die Jury den jahrzehntelangen Einsatz in einer Vielzahl von ehrenamtlichen Aufgaben. So gehörte Dagmar Schröder dem Vorstand des TV Jahn 06 Kapellen in verschiedenen Positionen von 1968 bis zum Jahr 2000 an, zuletzt als Präsidentin. Ebenfalls seit 1968 und bis heute ist sie Übungsleiterin in diesem Verein. Sie war von 1978 bis 1994 Mitglied im Präsidium des Rheinischen Turner-Bundes und dann dessen Vizepräsidentin bis ins Jahr 2000. Die Aufgaben überschnitten sich mit denen beim Deutschen Turner-Bund, bei dem Dagmar Schröder von 1986 bis 1996 Mitglied des Präsidiums war.

Horst Schröder begann 1975 als Oberturnwart im TV Jahn 06 Kapellen und übernahm 1981 den Posten des Geschäftsführers. Aus einem Turnklub mit etwas mehr als 200 Mitgliedern entwickelte er einen modernen Mehrspartenverein mit 1800 Mitgliedern und eigenen Anlagen. Im Stadt-Sport-Verband Grevenbroich engagierte sich Schröder ab 1979 als Beisitzer, ab 1983 als zweiter Vorsitzender und ab 1989 als erster Vorsitzender. Darüber hinaus war er 17 Jahre Mitglied im Sportausschuss der Gemeinde Jüchen, davon 13 Jahre und noch heute als Vorsitzender.

Viele hochkarätige Sportler werden von der Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-Kreises Neuss unterstützt. Die 1985 gegründete Stiftung verfügt derzeit über 3,8 Millionen Euro. Aus den Zinserträgen konnte die Stiftung in den 25 Jahren ihres Bestehens rund 1.000 Sportler fördern.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.