Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss informiert über Chancen in Kanada

Deutsch-kanadischer Austausch

Wirtschaft |

Kanada und seine Chancen für den hiesigen Mittelstand stehen in diesem Jahr im Fokus der Kreiswirtschaftsförderung. In einer gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein organisierten Veranstaltung informierten Experten mehr als 50 Teilnehmer aus erster Hand über die Möglichkeiten des kanadischen Marktes. Vom 14. bis zum 19. September schließt sich eine Unternehmerreise nach Toronto und Halifax an.

"Kanada bietet unserer Wirtschaft als einer der wohlhabendsten Staaten weltweit einen großen Absatzmarkt", erläuterte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Mit der Informationsveranstaltung und der geplanten Unternehmerreise setzt der Rhein-Kreis Neuss seine im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen bei den "Port Days" in Halifax begonnen Aktivitäten fort. "Wir möchten unsere Unternehmen dabei unterstützen, die sich dort bietenden Chancen zu nutzen", so Petrauschke.

Im Rahmen der Informationsveranstaltung sprach der kanadische Konsul Leslie Reissner über die Möglichkeiten, die eine Kooperation auf ökonomischer Ebene bietet. Der deutsche Honorarkonsul in Halifax, Anthony Chapman, gab den Teilnehmern Hinweise über besondere Gepflogenheiten in Kanada, wogegen Sara Franke von der Deutsch-Kanadischen Industrie- und Handelskammer die Strukturen der Wirtschaft zwischen British Columbia und Neufundland beleuchtete. Über die Chancen, die Halifax als nördlichster ganzjährig eisfreier Tiefseehafen an der nordamerikanischen Ostküste mit der kürzesten Verbindung zwischen Amerika und Europa für Unternehmen bietet, informierte Patrick Bohan von der örtlichen Hafenbehörde.

Vom 14. bis zum 19. September haben Vertreter von Betrieben die Möglichkeit, im Rahmen einer Unternehmerreise nach Toronto und Halifax Einblicke in den Wirtschaftsstandort Kanada zu gewinnen und wichtige Geschäftskontakte aufzubauen. Die Reise wird organisiert durch den Rhein-Kreis Neuss, die NRW.International GmbH und die IHK Mittlerer Niederrhein sowie gefördert durch das Landesministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk. Nähere Informationen bei Benjamin Josephs von der Kreis-Wirtschaftsförderung.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.