Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Hydro investiert 45 Millionen in neue Recyclinglinie - Landrat Petrauschke: Stärkung des Wirtschafts- und Innovationsstandortes Rhein-Kreis Neuss

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke

Wirtschaft |

Nach der schon guten Nachricht im Februar von der Großinvestition in Höhe von 130 Millionen Euro der Hydro Aluminium Rolled Products GmbH in Grevenbroich, freut sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke über eine erneute Investitionsankündigung des Alu-Konzerns Hydro. Am Standort Neuss sollen 45 Millionen Euro in den Bau einer neuen, integrierten Recyclinglinie für gebrauchte Getränkedosen fließen - die technologisch weltweit modernste Anlage ihrer Art. "Das ist ein ganz klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Rhein-Kreis Neuss und stärkt nicht nur unsere Alu-Standorte Grevenbroich, Rheinwerk und Alu-Norf insgesamt, sondern auch unseren Innovationsstandort", so der Landrat.

Die erneute Investition trage zur Sicherung der Aluminiumindustrie und damit auch zur Sicherung von vielen Arbeitsplätzen im Rhein-Kreis Neuss bei, betont Petrauschke. Gleichzeitig begrüßt er den Ressourcenschutz durch mehr Recycling. So soll die nach Firmenangaben auf einem Areal von rund 20.000 Quadratmetern entstehende Recyclinglinie im Rheinwerk Neuss die bisherige Jahreskapazität von 50.000 Tonnen auf mehr als 100.000 Tonnen erhöhen und ein breites Spektrum an Dosenschrotten verarbeiten können.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.