Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tag des Baums am 25. April: Bürger können schon mit zehn Euro "Ein Herz für Bäume" zeigen

Vor zehn Jahren startete der Rhein-Kreis Neuss die Aktion "Ein Herz für Bäume"

Umwelt |

Schon mit einer Spende ab zehn Euro können Bürger, Vereine und Unternehmen sich an der Waldvermehrungs-Aktion "Ein Herz für Bäume" des Rhein-Kreises Neuss beteiligen. Zum Tag des Baums am 25. April ruft die Kreisverwaltung dazu auf, sich aktiv für neue Waldflächen einzusetzen.

Seit die Vereinten Nationen 1951 einen Tag des Baums eingerichtet haben, weisen Städte, Gemeinden und Forstämter sowie die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. an diesem Tag auf die Bedeutung der Wälder hin. Bundespräsident Theodor Heuss pflanzte am 25. April 1952 am ersten Tag des Baums in Deutschland einen Ahorn im Bonner Hofgarten.

Seit Beginn der Aktion "Ein Herz für Bäume" vor zehn Jahren wurden im Rhein-Kreis Neuss mehr als 48 500 neue Bäume und Sträucher auf einer Fläche von über sieben Hektar angepflanzt. Sowohl Privatleute als auch Firmen haben sich für die Aufforstung neuer Waldflächen engagiert. Bis zum Jahr 2100 soll der Waldanteil im Rhein-Kreis Neuss auf 12 Prozent steigen. Aufgrund der dichten Besiedlung und intensiven landwirtschaftlichen Nutzung liegt dieser Anteil aktuell bei 8,3 Prozent.

"Jeder gespendete Euro fließt in die Pflanzung neuer Bäume", betont Volker Große, Abteilungsleiter Landschaftsplanung beim Rhein-Kreis Neuss. Weitere Informationen zur Aktion "Ein Herz für Bäume" sind im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/baum und telefonisch bei der Kreisverwaltung unter der Rufnummer 02181/601-6121 erhältlich.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.