Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Landrat Petrauschke: Jetzt in Ausbildung und Zukunft investieren

Bildung |

Unternehmen im Rhein-Kreis Neuss sollen stärker in die eigene betriebliche Zukunft investieren und mehr Ausbildungsplätze bereitstellen. Dazu ruft Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die heimische Wirtschaft auf.

Der drohende Fachkräftemangel in einigen Branchen und die demografische Entwicklung verlangen von den Unternehmen, sich über den kurzzeitigen Bedarf hinaus zu engagieren und die benötigten Fachkräfte von morgen selbst auszubilden. "Bildung und Ausbildung sind die wichtigsten Grundlagen, die wir jungen Menschen für ihr weiteres Leben mitgeben können. Ausbildungschancen sind daher immer auch Lebenschancen", sagt Petrauschke.

Gleichzeitig würdigt er auch das bisherige Engagement der Wirtschaft, die zu einer im landesweiten Vergleich niedrigen Jugendarbeitslosigkeit von 2,8 Prozent (Vorjahr 3,0 Prozent) im Rhein-Kreis Neuss geführt hat. "Wir sollten gemeinsam aber alle Anstrengungen unternehmen, keinen Ausbildungssuchenden zurückzulassen."

Die Kreisverwaltung geht selbst mit gutem Beispiel voran und hat 2013/2014 die Anzahl der Ausbildungsplätze auf 64 erhöht, 2011/2012 waren es noch 43. Die Bandbreite der Berufsfelder in denen der Rhein-Kreis Neuss ausbildet ist enorm: Nicht nur Azubis für die klassische allgemeine Verwaltungslaufbahn werden eingestellt, sondern auch Fachinformatiker, Industriekaufmann, Bauzeichner, Vermessungstechniker, Hauswirtschafter und Altenpfleger ausgebildet.

Auch an die Jugendlichen ohne Ausbildung wendet sich der Landrat. "Jobbörsen, Berufsinformationstage und Praktika sind gute Möglichkeiten, verschiedene Berufsbilder kennen zu lernen. Nutzt die bereits gebotenen Ausbildungschancen im Rhein-Kreis Neuss und in der Region, auch wenn der vermeintliche Traumberuf nicht angeboten wird", ermuntert Petrauschke. Mehrere Hundert Ausbildungsplätze sind laut Agentur für Arbeit Bezirk Mönchengladbach noch unbesetzt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.