Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Steinmetz begrüßt Einrichtung eines chinesischen Generalkonsulats in Düsseldorf

Wollen den deutsch-chinesischen Austausch intensivieren: (v.l.n.r.) Jürgen Steinmetz, David D. Li, Andreas Werhahn

Verwaltung |

Die durch den chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping im Rahmen seines Deutschland-Besuchs angekündigte Einrichtung eines Generalkonsulats in Düsseldorf ist bei Landratsvertreter Jürgen Steinmetz auf Zustimmung gestoßen. "Die Einrichtung des Generalkonsulats wird die Zusammenarbeit zwischen der Volksrepublik China und unserer Region deutlich stärken. Durch die kürzeren Wege ergeben sich viele Vorteile für die etwa 150 chinesischen Unternehmen und 900 chinesischen Mitbürgerinnen und Mitbürger im Rhein-Kreis Neuss", so Steinmetz.

Auch die zahlreichen deutschen Unternehmen, die wirtschaftliche Beziehungen zu China unterhielten, würden profitieren. "So sind beispielsweise Visa für einen Geschäftsaufenthalt in China künftig einfacher zu erhalten", so Steinmetz. Der Landratsvertreter verspricht sich zudem eine Intensivierung der Kontakte zur Volksrepublik, weil die Region durch das Generalkonsulat für künftige Firmenansiedlungen noch interessanter wird. "Um diese werden wir beispielsweise im Juni wieder gemeinsam mit der NRW.Invest GmbH im Rahmen der Kampagne 'Germany at its best' werben", wirft Steinmetz einen Blick in die Zukunft.

Ein wichtiges Thema sei in diesem Zusammenhang auch die berufliche Bildung. Darüber haben Andreas Werhahn, Mitglied des Trägervereins des Gymnasiums Knechtsteden, und Steinmetz während des Besuchs der chinesischen Delegation wichtige Gespräche mit David D. Li, dem Präsidenten der Tsinghua-Universität in Peking geführt. Ziel ist es, den Austausch von Schülern und Studenten zu intensivieren. Derzeit gibt es einen Austausch mit dem Kreisberufskolleg Weingartstraße in Neuss.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.