Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreismedienzentrum verzeichnet steigende Nachfrage nach Online-Medien: Besonders gefragt sind naturwissenschaftliche Filme

Personengruppe bei einer Filmvorführung

Medialer Unterricht Mitte der 50-er Jahre im Rhein-Kreis Neuss; damals noch mit Filmprojektor und Filmrolle

Bildung |

Die Zeiten von Filmprojektoren und riesigen Filmrollen sind vorbei - an ihre Stelle sind Beamer und Laptop getreten. Mehr als 9 000 Medien bietet das Kreismedienzentrum zurzeit an, nur noch rund 5 500 davon sind Medien wie DVDs, Videokassetten oder Diareihen. Steigende Nachfrage verzeichnet Manfred Heling, Leiter des Medienzentrums in Neuss-Holzheim, hingegen nach den Online-Medien: "Im vergangenen Jahr wurden 693 Stunden Filmmaterial herunter geladen, im Jahr davor waren es noch 420 Stunden." Weil die Nutzer die Filme in der Regel dauerhaft speichern, können diese im Unterricht mehrfach gezeigt werden.

Naturwissenschaftliche Filme waren wie in den Vorjahren auch 2013 besonders gefragt: Titel wie "Atombau", "Fotosynthese" und "Metalle und Halbmetalle" lagen ganz vorn. Beliebt waren ebenfalls Medien aus den Bereichen Erdkunde und Politik wie "Das Klima in Europa" oder "Jugend zwischen Party und Promille". Auf Platz zwei der herunter geladenen Filme liegt der deutsche Spielfilm "Die Welle" aus dem Jahr 2008 mit Jürgen Vogel. Im Mittelpunkt steht ein Sozialexperiment, das verdeutlicht, wie autoritäre gesellschaftliche Strukturen entstehen.

Seit zwei Jahren bietet das Medienzentrum so genannte Histoclips an. Diese ein- bis dreiminütigen Videoclips sind speziell auf Online-Bedürfnisse zugeschnitten und berichten in Kurzform über historische Ereignisse, aber auch über berühmte Personen der Zeitgeschichte, Orten, Institutionen und unvergessliche Sportereignisse.

Seit 2004 bietet das Kreismedienzentrum Lehrern aller Schulen im Kreisgebiet die Möglichkeit, im Internet auf die Medien zuzugreifen. Von ihrem Computer aus können sich die 740 im Kreismedienzentrum angemeldeten Pädagogen kostenlos Medien für alle Fächer von Biologie über Geschichte bis hin zur Verkehrserziehung herunterladen. Möglich macht dies EDMOND, die "Elektronische Distribution von Medien on Demand". Die Lehrkärfte sichten das Medienangebot online, laden die für sie interessanten Medien auf ihren eigenen Rechner herunter und speichern diese auf Wunsch dauerhaft.

Darüber hinaus verleiht die Kreiseinrichtung weiterhin DVDs und Videos sowie die entsprechenden Abspielgeräte an Schulen, Kindergärten und Vereine im Kreis. 3 258 Mal wurden im letzten Jahr Laptops, Beamer und digitale Videokameras ausgeliehen. Darüber hinaus reproduzierte und konvertierte die Kreiseinrichtung 2 160 Medien für Schulen; im Jahr davor waren es noch 1684. Auch für Musikaufnahmen steht das Tonstudio im Kreismedienzentrum zur Verfügung. CDs werden hier ebenso produziert wie Sprachbeiträge für das Lokalradio - zuletzt zum Kinder- und Jugendwettbewerb "Schreibtalente".

Weitere Informationen zu allen Angeboten des Kreismedienzentrums gibt es bei Manfred Heling im Medienzentrum, Bahnhofstraße 13, in Neuss-Holzheim unter Tel. 02131 661916-11 sowie im Internet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.