Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rockmarathon in Korschenbroich besteht zehn Jahre: Drei Bands starteten Konzertreihe im Glehner Jugendzentrum "Sinnflut"

Musiker auf einer Bühne

Rock ist Trumpf

Musik |

Rund 100 Musikfreunde kamen jetzt ins Glehner Jugendzentrum "Sinnflut", um die Bands "Feedbackmafia" "Antidepressiva" und "Barn in Haze" rocken zu sehen. Es war der Startschuss zum beliebten Korschenbroicher Rockmarathon, der jetzt zehn Jahre besteht. Der Rockmarathon wird vom Stadtjugendring mit der Stadt Korschenbroich und dem Jugendamt des Rhein-Kreises Neuss organisiert. "Es ist etwas ganz Besonderes, zum Zehnjährigen auf dem Jubiläums-T-Shirt erwähnt zu sein", so Christian Lenzen von "Barn in Haze".

Die Neulinge des Rockmarathons, "Feedbackmafia", eröffneten den Abend in Glehn. Die Grevenbroicher Formation "Antidepressiva" folgte mit ihrer Mischung aus Rock, Punk und Metal. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit Pop-Rock von "Barn in Haze". Jung und alt feierten gemeinsam mit den Musikern und den 15 ehrenamtlichen Helfern.

Die Konzertreihe ging im Evangelischen Jugendzentrum "Choice" in Kleinenbroich mit den Bands "MAT", "Stormseeker" und "Morning View" weiter. Am Samstag, 15. Februar, wird der Rockmarathon im Katholischen Jugendheim "St. Andy" in Korschenbroich mit "Bladefire", "Hotrodkillers" und "Dystopera" fortgesetzt. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens findet am Samstag, 22. Februar, ein Abschlusskonzert in der Mehrzweckhalle in Kleinenbroich statt. Auftreten werden die Bands "Betrayers of Babylon" "Mirrormind", "Borrachos" und "Rogers".

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.