Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Gut besuchter regionaler Diskussionsabend in Brühl: "Waisenkind Europa?" - Europa als gesellschaftliche Herausforderung

In Brühl diskutierten das Thema Europa u.a.: Thomas Reinke, Programmchef von Funkhaus Europa, Tanja Hensel, Regisseurin und Schauspielerin, Moderatorin Gisela Steinhauer, WDR, Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Rhein-Kreis Neuss/Vorsitzender Region Köln/Bonn e.V., Prof. Dr. Paul Welfens, Jean-Monnet-Lehrstuhl an der Universität Wuppertal (v.l.n.r.)

Europa |

Zu einem Diskussionsabend, der mit der provokanten Frage "Waisenkind Europa?" überschrieben war, hatten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke als Vorsitzender des Region Köln/Bonn e.V. und Landrat Michael Kreuzberg, Rhein-Erft-Kreis, nach Brühl eingeladen. Im Max-Ernst-Museum konnten die gastgebenden Landräte rund 120 Gäste begrüßen, um das Thema Europa als gesellschaftliche Herausforderung für Politik, Kunst, Medien und Wissenschaft zu erörtern.

Landrat Petrauschke betonte, dass die Region Köln/Bonn ein besonders aktiver Teil von Europa und der Europäischen Union sei; dies ergebe sich schon aus der Lage im Herzen Europas und den vielen wirtschaftlichen Beziehungen. Gerade der Rhein-Kreis Neuss als jüngstes Mitglied sei stark exportorientiert und zudem als "Europaaktive Kommune NRW" anerkannt.

Der Leiter der Regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn, Dr. Stephan Koppelberg unterstrich, dass viele Staaten in der Welt die EU als Vorbild ansähen. So wiesen die beiden Landräte auch auf die Bedeutung der anstehenden Europawahl im Mai hin. Es müsse den politischen und gesellschaftlichen Akteuren gelingen, die Menschen für Europa zu begeistern und ihre Stimme bei der Wahl zum Europäischen Parlament abzugeben. Wichtige Informationsarbeit werde dazu durch das Europe Direct Informationszentren für die Region Köln/Bonn mit Sitz in Köln und dem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein in der Trägerschaft des Rhein-Kreises Neuss mit Sitz in Neuss geleistet und unterstützt.

Weitere Teilnehmer des Europa-Forums waren Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Humbold-Viadrina School of Goverance, Prof. Dr. Paul Welfens, Jean-Monnet-Lehrstuhl an der Universität Wuppertal, Thomas Reinke, WDR-Programmchef von "Funkhaus Europa", und Katja Hensel, Regisseurin und Schauspielerin. Mit ihnen vertiefte WDR-Moderatorin Giesela Steinhauer das Veranstaltungsthema im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.