Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Siegerehrung im 26. Mathematikwettbewerb des Rhein-Kreises Neuss: Landrat zeichnete 78 Schüler aus

Die Erstplatzierten des 26. Mathematik­wettbewerbs

Schule |

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat im Rahmen einer Feierstunde in der Aula des Quirinus-Gymnasiums in Neuss die Preisträger des 26. Mathematikwettbewerbs des Rhein-Kreises Neuss ausgezeichnet. 78 erfolgreiche Mathe-Talente nahmen ihre Urkunden entgegen.

"Bereits seit 1988 gibt es den Mathematik-Wettbewerb des Rhein-Kreises Neuss, noch nie zuvor hatten wir ein so großes Starterfeld wie dieses Mal", freute sich Landrat Petrauschke bei der Preisverleihung über die besonders große Resonanz auf die jüngste Wettbewerbsauflage. Insgesamt 378 junge Mathe-Asse waren diesmal in der Vorrunde angetreten. Die besten errangen schließlich 37 dritte Plätze, 26 zweite Plätze und 15 erste Plätze. Alle Jahrgangsstufen von der 5. Klasse bis zur Oberstufe waren angesprochen.

Die ersten Plätze - und damit auch die Zulassung zum Landeswettbewerb Mathematik am 22. Februar in Bielefeld - errangen:

Carl Hienz (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 5), Jonas Meuter (Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Klasse 5), Eva Reisig (Quirinus-Gymnasium Neuss, Klasse 5), Katrin Gawlik (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 6), Sebastian Kober (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 6), Christian Poggenburg (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 6), Paul Müller (Erasmus-Gymnasium Grevenbroich, Klasse 7), Barbara Birkhoff (Erasmus-Gymnasium Grevenbroich, Klasse 8), Alexander Bobekh (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Neuss, Klasse 8), Marvin Erler (Quirinus-Gymnasium Neuss, Klasse 8), Robert Reisig (Quirinus-Gymnasium Neuss, Klasse 8), Malte Schumacher (Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Klasse 9), Gabriel Abrantes Diaz (Quirinus-Gymnasium Neuss, Klasse 10), Jannik Lüthje (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 12) und Karen Stroh (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 12).

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.