Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kreismitarbeiter spendeten Blut

Personengruppe

Blutspendeaktion im Kreishaus

Gesundheit |

Die langen Warteschlangen im Grevenbroicher Kreishaus waren ausnahmsweise erwünscht. Über 100 Kreismitarbeiter hatten sich zur Blutspendeaktion des Deuschen Roten Kreuzes (DRK) angemeldet, die auf Initiative des Personalrates stattfand.

96 Spender, darunte 10 Erstspender, konnten nach der Gesundheitsprüfung ihr Blut spenden. Mit gutem Beispiel voran zeigte sich auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der zum 17. Mal zur Blutspende antrat. "Jeder heute noch gesunde Mensch kann unerwartet auf eine lebensrettende Blutspende eines Mitmenschen angewiesen sein. Leider reicht die Zahl der regelmäßigen Blutspender nicht aus, um den steigenden Bedarf zu decken. Ich appeliere daher eindringlich an alle Bürgerinnen und Bürger, weiterhin Blut zu spenden", sagt Petrauschke.

Zufrieden mit der Blutspendeaktion im Kreishaus zeigte sich auch Gesamtpersonalratsvorsitzender Urlich Mones: "Wir sind froh und dankbar, dass viele Kolleginnen und Kollegen bereit sind, regelmäßig ihr Blut zu spenden,  und werden die Blutspendeaktionen der Kreisverwaltung weiter fortsetzen." Als engagierte Spender wurden Günter Hassels (Leiter Rechnungsprüfungsamt), Ulrich Westendorf (Amt für Gebäudewirtschaft) und Wolfgang Schneider (Tiefbauamt) geehrt, die für ihre zehnte Teilnahme mit einer Urkunde des DRK ausgezeichnet wurden.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.