Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Diskussionsabend zu "20 Jahre Europäischer Binnenmarkt"

Diskussionsabend in Krefeld

Europa |

Das Thema "20 Jahre Europäischer Binnenmarkt" stand jetzt im Mittelpunkt bei einem Diskussionsabend in der Volkshochschule Krefeld. Der Rhein-Kreis Neuss mit seinem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein, die Stadt Krefeld und die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein hatten zu dieser Veranstaltung eingeladen.

In der von Prof. Rüdiger Hamm von der Hochschule Niederrhein moderierten Veranstaltung sprachen der EU-Abgeordnete Karl-Heinz Florenz und Henning Ehrenstein von der EU-Kommission über Erfolge, Defizite und Entwicklungsziele des EU-Binnenmarktes. Im Anschluss an die Begrüßung durch den Krefelder Oberbürgermeister Gregor Kathstede wies Landrat Hans-Jürgen Petrauschke darauf hin, dass der EU-Binnenmarkt und sein Erfolg für unsere Wirtschaftsregion von großer Bedeutung sind. "Fortschritte bei so unterschiedlichen Themen wie Finanzierungsmöglichkeiten, Ausweitung des europäischen Normungssystems, Ausbau des digitalen Binnenmarktes oder Förderung des elektronischen Geschäftsverkehrs stehen für die Erleichterung von Geschäftsaktivitäten für unseren Mittelstand: regional, national und EU-weit", sagte Petrauschke. "Das sichert Arbeitsplätze und langfristig auch mehr Wohlstand für unseren Standort."

Der Rhein-Kreis Neuss betreibt seit 2005 eins von 55 Europa-Informationszentren in Deutschland. Europabüro-Leiterin Ruth Harte ist Ansprechpartnerin bei Fragen rund um Europa für die Bürger im Rhein-Kreis Neuss, in Düsseldorf, Krefeld und Mönchengladbach, in den Kreisen Viersen und Wesel sowie im Rhein-Erft-Kreis.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.