Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Die besondere Geschenkidee: Faire Geschenke machen doppelt Freude

Schoko-Nikoläuse

Schnell vergriffen waren in diesem Jahr fair gehandelte Schoko-Nikoläuse

Fairtrade |

Wer nach einer besonderen Geschenkidee im Advent oder zu Weihnachten sucht, findet eine große Auswahl an Fairtrade-Geschenken in Supermärkten und Eine-Welt-Läden. Auf der Internetseite des Rhein-Kreises Neuss erfahren Bürger, wo es im Kreis fair gehandelte Produkte gibt. Das Angebot reicht von fairer Schokolade über Tee und Kaffee, Nougattalern und Trüffelkugeln bis hin zu Blumen und Kleidung.

Schoko-Nikoläuse schnell vergriffen

Fair gehandelte Schoko-Nikoläuse sind im Rhein-Kreis Neuss allerdings seit Ende November so gut wie vergriffen. "Diese Nikoläuse sind in Eine-Welt-Läden und Supermärkten nur noch vereinzelt zu finden", berichtet Gisela Welbers von der Neusser Eine-Welt-Initiative (NEWI). "Wer fair gehandelte Schoko-Weihnachtsartikel oder Martinsriegel verschenken will, sollte diese am besten schon im September bestellen." Auch Anita Lübben vom Eine-Welt-Verkauf in Grevenbroich verzeichnete in diesem Jahr eine große Nachfrage nach fairen Schoko-Nikoläusen: "Selbst die zur Deko ausgestellten Exemplare waren schnell weg, weil einige Kunden direkt mehrere kaufen für Kollegen und Familie." Anita Lübben weiß, dass auch Kaffee, Tee und Wein sowie Honig mit dem Fairtrade-Siegel gut bei den Beschenkten ankommen.

Darüber hinaus können Menschen, die den fairen Handel unterstützen wollen, Weihnachtsmenüs oder Plätzchen für die Adventszeit mit fair gehandelten Zutaten zubereiten. Ideen dafür gibt es auf der Internetseite www.fairtrade-deutschland.de. Ein mehrgängiges Menü mit Rotwein-Speck-Pflaumen, Entenbrust mit würzigem Reis und heißen Napfküchlein wird hier ebenso vorgestellt wie Walnussplätzchen mit Schokolade.

"Mit fair gehandelten Produkten können wir doppelt Freude schenken", betont Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. "Denn durch den Kauf von Waren mit dem Fairtrade-Siegel hilft der Käufer Bauernfamilien in Afrika, Lateinamerika und Asien, die Rohstoffe wie zum Beispiel Kakao oder Rohrzucker unter Fairtrade-Bedingungen anbauen." Auch der Rhein-Kreis Neuss fördert den Fairen Handel im Rahmen der internationalen Fairtrade-Kampagne. Als erster Kreis in Deutschland trägt er seit September 2010 den Titel "Fairtrade-Kreis" - eine Auszeichnung, die im vergangenen Jahr erneuert wurde.

Mit dem Einkaufsführer www.fair-im-rhein-kreis-neuss.de hat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kreises den ersten kreisweiten "fairen" Einkaufs- und Gastroführer für die acht Städte und Gemeinden erstellt. Bürger können sich im Internet schnell und einfach informieren, welche Unternehmen und Gastronomiebetriebe in ihrer Stadt oder Gemeinde fair gehandelte Produkte anbieten. Derzeit sind mehr als 130 Unternehmen aufgeführt. Weitere Informationen zum Fairen Handel und auch eine Liste der Eine-Welt-Läden im Rhein-Kreis Neuss runden den Internetauftritt ab.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.