Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tagung diskutiert Herausforderungen und Strategien zur kommunalen Inklusion

Verwaltung |

Die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung und der damit verbundenen, gesetzlichen Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen auf kommunaler Ebene stehen im Focus einer ganztägigen Inklusions-Veranstaltung am 29. November im Grevenbroicher Kreishaus. Die Veranstaltung möchte Betroffenen und Beteiligten aber auch den Vertretern der Städte und Gemeinden Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch und Dialog bieten. Diskutiert werden sollen in verschiedenen Workshops und Gesprächsrunden Chancen, Möglichkeiten aber auch Schwierigkeiten eines kommunalen Inklusionsprozesses im Rhein-Kreis Neuss.

Rund 150 Gäste und Vertreter von Behinderteneinrichtungen, Selbsthilfegruppen, Schulen, Wohlfahrtsverbänden sowie die Bürgermeister werden zur Tagung im Kreissitzungssaal erwartet, die von Kreisschuldezernent Tillmann Lonnes und vom Amt für Schulen und Kultur organisiert wird. Ergebnisse der Tagung sollen nach politischer Beratung im Kreistag in ein Kreisentwicklungskonzept "Inklusion" münden, das zukünftige Strategien und Handlungsfelder festlegen soll. Weitere Informationen sind unter der Rufnummer 02131 928-1051 erhältlich.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.