Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Geschichte im Gewölbekeller": Vortrag über Constance de Salm

Zeichnung Fürstin Constance

Fürstin Constance

Kultur |

"Geschichte im Gewölbekeller" heißt es wieder am Donnerstag, 14. November, um 19 Uhr, wenn das Archiv im Rhein-Kreis Neuss seine historische Vortragsreihe fortsetzt. Prof. Dr. Gudrun Gersmann von der Universität Köln referiert über Constance de Salm, die zweite Ehefrau des Fürsten Joseph von Salm-Reifferscheidt-Dyck. Die französische Schriftstellerin war als Poetin insbesondere in ihrem Mutterland Frankreich bekannt. Sie unterhielt in Paris einen Salon, in dem sich bekannte Vertreter der Pariser Gesellschaft trafen. Nach ihrer Heirat mit Fürst Joseph 1803 verbrachten Constance und ihr Mann große Teile des Jahres regelmäßig auf Schloss Dyck bei Jüchen, wo sich Constance weiterhin erfolgreich literarisch betätigte.

Archivleiter Dr. Stephen Schröder hofft auf großes Interesse für diesen Vortrag, bei dem auch historische Bilder gezeigt werden. "Constance de Salm zählt zu den herausragenden Persönlichkeiten, was das kulturelle Leben im heutigen Kreisgebiet im frühen 19. Jahrhundert anbetrifft", so Schröder.

Im Anschluss an den Vortrag im historischen Gewölbekeller unter der Nordhalle von Burg Friedestrom in Dormagen-Zons ist ein gemütliches Beisammensein geplant. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erteilt das Kreisarchiv unter Telefon 02133 530210.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.