Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Häusliche Gewalt: Ausstellung im Foyer des Kreishauses Grevenbroich

Eine Ausstellung zum Thema "Häusliche Gewalt" wird im Foyer des Kreishauses Grevenbroich eröffnet

Soziales |

"…und ich tanze durch die Nacht" ist eine Ausstellung über häusliche Gewalt überschrieben, die die Frauenberatungsstelle Neuss im Foyer des Kreishauses Grevenbroich zeigt. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke eröffnet die Präsentation am Mittwoch, 6. November, um 11 Uhr.

Janne Gronen und Ursula Habrich ist es mit der Ausstellung gelungen, das schwierige Thema "Häusliche Gewalt" einfühlsam, künstlerisch anspruchsvoll und nachvollziehbar umzusetzen sowie belastende Situationen deutlich zu machen. Die Exponate sind während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zu sehen. Eine Finissage beendet die Ausstellung am 29. November.

Im Jahr 2011 hatte der Rhein-Kreis Neuss mit der Frauenberatungsstelle Neuss das "Bündnis gegen häusliche Gewalt" geschlossen. Darauf folgten mit dem Sozialdienst Katholischer Männer, dem Weißen Ring und der Ambulanz für Kinderschutz der Evangelischen Jugend- und Familienhilfe gGmbH weitere Bündnismitglieder. Bei der Ausstellungseröffnung tritt mit der Stadt Grevenbroich ein neuer Partner hinzu, weitere sollen folgen.

Nähere Informationen gibt es bei der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Kreises Neuss, Ulrike Kreuels.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.