Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

PasTeG: Schüler erleben technische und naturwissenschaftliche Berufe hautnah

Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, das ist das Ziel von PasTeG. Ein neuer Kursus bietet nun wieder Einblicke in Wirtschaft und Wissenschaft

Bildung |

Technische und naturwissenschaftliche Berufe bieten hervorragende Arbeitsmarktchancen und immer wieder neue, spannende Entwicklungsfelder. Das zeigt das Pascal Technikum Grevenbroich (PasTeG), das von der Initiative "Zukunft durch Innovation" (zdi) Rhein-Kreis Neuss betreut wird. PasTeG hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schülerinnen und Schülern ab der zehnten Klasse die Wissensgebiete von Technik und  Naturwissenschaften näher zu bringen. Von Januar 2014 bis Dezember 2015 ist der PasTeG-Kursus Nummer 9 geplant. Eine Informationsveranstaltung darüber beginnt am Dienstag, 15. Oktober, um 19 Uhr in der Mensa des Pascal-Gymnasiums am Schwarzen Weg in Grevenbroich.

"PasTeG bietet Schülern der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit, einen Einblick in wissenschaftlich-technische Prozesse zu nehmen - und zwar in Forschungseinrichtungen und Unternehmen", erklärt PasTeG-Vorsitzender Dr. Eberhard Uhlig. In Zusammenarbeit mit Dozenten aus Wirtschaft und Wissenschaft können Schüler so den Arbeitsalltag von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern kennenlernen. "Dadurch soll schon früh - und auch mit Blick auf die spätere Studienwahl - die Begeisterung der Jugendlichen für Technik und Naturwissenschaften geweckt und eine Berufswahl erleichtert werden", so Uhlig.

Zwei Jahre dauert der PasTeG-Kursus, der mit einer Bescheinigung der Industrie- und Handelskammer abgeschlossen werden kann. Den hautnahen Einblick in technische Prozesse erhalten die Schüler an jedem zweiten Samstag von 9 bis 14 Uhr. PasTeG wurde vom Land Nordrhein-Westfalen als "beispielhaftes Projekt zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in NRW" ausgezeichnet. Anmeldeschluss für Kursus 9 ist der 29. November. Näheres im Internet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.