Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"75 Jahre Zahnärztlicher Dienst": Ausstellung im Neusser Kreishaus zur Geschichte der Schulzahnpflege

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (l.) und Dr. Ansgar Pöggeler schauten sich mit Kindern der Neusser Gemeinschaftsgrundschule "Die Brücke" in der überdimensionalen Mundhöhle um

Gesundheit |

Wer kennt es nicht - das Grummeln im Bauch, wenn der Schulzahnarzt angekündigt wird!? Seit 75 Jahren gibt es bereits Schulzahnpflege im Rhein-Kreis Neuss. In einer Ausstellung im Neusser Kreishaus haben Bürger noch bis 4. Oktober die Möglichkeit, sich die Ausstellung "75 Jahre Zahnärztlicher Dienst" anzuschauen. Gezeigt werden Dokumente aus der Geschichte der Schulzahnpflege.

"Frühe Prophylaxe ist wichtig", betonte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bei der Eröffnung der Ausstellung und berichtete, dass der zahnärztliche Dienst des Kreisgesundheitsamtes regelmäßig in über 30.000 Münder schaut: Alle 20.000 Schulkinder und 11.000 Kindergartenkinder im Rhein-Kreis Neuss werden einmal jährlich untersucht. Dazu reisen Dr. Ansgar Pöggeler, Leiter des Zahnärztlichen Dienstes, und sein Team quer durchs Kreisgebiet in alle Grundschulen und Kindergärten. Darüber hinaus betreuen die Prophylaxeassistentinnen rund 26.000 Kinder pro Jahr; hinzu kommen Nachuntersuchungen durch die Schulzahnärzte.

"Eltern sollten schon bei ihren Kleinkindern auf regelmäßiges Zähneputzen und gute Prophylaxe achten", sagte Kreisgesundheitsdezernt Karsten Mankowsky beim Pressepgespräch mit Dirk Hennes, dem stellvertretenden Regionaldirektor der AOK.

Spielerisch Zähneputzen lernen

In der von Claudia Schütz vom Zahnärztlichen Dienst konzipierten Ausstellung zur Geschichte der Schulzahnpflege im Rhein-Kreis Neuss wird deutlich, dass die Kinder heute spielerisch Zähneputzen lernen. "Wir versuchen, die Kinder davon zu überzeugen, dass dies für sie zum festen Ritual wird", erklärt Dr. Ansgar Pöggeler. "Dabei arbeiten wir eng mit den Lehrern und Erziehern zusammen."

In den 75 Jahren Schulzahnpflege im Rhein-Kreis Neuss konnten die Zahnmediziner einiges bewirken. So ist die Prozentzahl der Schulkinder mit behandlungsbedürftigen Zähnen von 55 Prozent im Jahr 1939 auf heute fünf Prozent gesunken. Mittlerweile haben immer mehr Kindergartenkinder und Schulanfänger gesunde Zähne - keine Selbstverständlichkeit angesichts des ständig steigenden Zuckerkonsums. Seit der Gründung des Arbeitskreises Zahngesundheit Kreis Neuss im Jahr 1991 gemeinsam mit den Krankenkassen sind zwei Prophylaxebusse im Rhein-Kreis Neuss unterwegs.

Am Tag der Zahngesundheit organisierte der Zahnärztliche Dienst für Kinder der Neusser Gemeinschaftsgrundschule "Die Brücke" rund um die Ausstellung im Kreishaus Mitmachaktionen unter dem Motto "Zähneputzen macht Schule". Beim Button-Basteln, Malen und Rätselraten im Foyer erfuhren die Mädchen und Jungen, wie viel Zucker in Gummibärchen oder Cola versteckt ist. Im Gespräch mit dem Landrat schauten sich die Grundschüler in einem überdimensionalen Mundhöhlenmodell um.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.