Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Kommunale Personal- und Betriebsräte hielten erste gemeinsame Tagung ab

Die Vertreter der kommunalen Personal- und Betriebsräte trafen sich erstmals in Grevenbroich. Landrat Petrauschke (Dritter von links) begrüßte sie

Verwaltung |

Die kommunalen Personal- und Betriebsräte im Rhein-Kreis Neuss haben sich erstmals zu einer gemeinsamen Tagung getroffen. Die Vorsitzende des Personalrats der allgemeine inneren Verwaltung des Rhein-Kreises Neuss, Ira Leifgen, hatte mit dem Personalrat der Stadt Meerbusch und der Vorsitzenden des Personalrats der Gemeinde Rommerskirchen die Idee entwickelt, die Gremien stärker zu vernetzen.

So luden der Personalrat der allgemeinen inneren Verwaltung und der Gesamtpersonalrat des Rhein-Kreises Neuss unter Vorsitz von Ulrich Mones in den Sitzungssaal des Kreishauses Grevenbroich ein. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Personalvertretungen folgten der Einladung.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke schloss sich der Begrüßung durch Ira Leifgen an und stand den Besuchern zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Neben der Gleichstellungsbeauftragen des Rhein-Kreises Neuss, Ulrike Kreuels, die über das Bündnis gegen häusliche Gewalt referierte, informierte Manuela Winkler-Odenthal, Juristin der Komba-Gewerkschaft NRW, über das betriebliche Eingliederungsmanagement.

Zu den Themen "Umgang mit psychischen Erkrankungen" und "Auswirkungen des demografischen Wandels auf die öffentlichen Institutionen" entstanden rege Diskussionen. Die Teilnehmer waren sich einig, dass eine starke Vernetzung und der Austausch aller Beteiligten eine zunehmende Bedeutung erlangt. Die nächste Tagung wird der Personalrat der Stadt Dormagen unter dem Vorsitz von Renate Millen-Dixon ausrichten.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.