Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Tag der Selbsthilfe und Gesundheit" fand erstmals in Rommerskirchen statt

Obst und mehr: "Tag der Selbsthilfe und Gesundheit" in Rommerskirchen

Gesundheit |

Der kreisweite "Tag der Selbsthilfe und Gesundheit" hat am Rathaus in Rommerskirchen den Zugang zu vielen interessanten Informationen eröffnet. Die Besucher konnten zahlreiche Angebote nutzen. Die Palette reichte vom Rheuma- und Diabetes-Check bis zur Osteoporose-Früherkennung. Getestet werden konnten auch Lungenfunktion, Schilddrüse oder Fitness. Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky und Bürgermeister Albert Glöckner hatten die Veranstaltung eröffnet.

In diesem Jahr war es ein besonderes Anliegen der Initiatoren, die Vernetzung zwischen den Beratungsstellen, Gruppen und Verbänden in Rommerskirchen, Grevenbroich und Dormagen mit denjenigen Einrichtungen voranzutreiben, die im gesamten Kreisgebiet mit den Themen "Selbsthilfe" und "Gesundheit im Alter" befasst sind.

Der "Tag der Selbsthilfe und Gesundheit" findet ein Mal im Jahr im Kreisgebiet und in enger Zusammenarbeit mit den Arbeitsgemeinschaften der Selbsthilfegruppen sowie vielen anderen engagierten Partnern aus dem Gesundheitswesen statt. Die Selbsthilfe-Kontaktstelle in Trägerschaft des Rhein-Kreises Neuss und des Paritätischen Wohlfahrtverbands besteht seit Juli 2005. Zu deren Aufgaben gehört nicht nur, Betroffene beziehungsweise deren Angehörige zu beraten und in bestehende Selbsthilfegruppen zu vermitteln, sondern auch als Lobbyist für die Selbsthilfe tätig zu sein. Im Rhein-Kreis Neuss gibt es über 100 Selbsthilfegruppen. Sie stellen einen wichtigen Bestandteil des Sozial- und Gesundheitssystems dar.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.