Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Geschichte im Gewölbekeller": Neues Halbjahresprogramm präsentiert

Die Vortragsreihe "Geschichte im Gewölbekeller", die das Archiv im Rhein-Kreis Neuss im Gewölbekeller unter der Nordhalle der Zonser Burg Friedestrom anbietet, wird fortgesetzt

Kultur |

Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss setzt seine Vortragsreihe "Geschichte im Gewölbekeller" fort und bietet auch im zweiten Halbjahr Referate zu Themen der regionalen und rheinischen Historie an. Den Anfang macht am Dienstag, 15. Oktober, der Leiter und Geschäftsführer der Stiftung Naturschutzgeschichte in Königswinter, Dr. Hans-Werner Frohn. Er wird zum Thema "Menschen im Dienste der Natur - 100 Jahre rheinische Naturschutzgeschichte" sprechen und Beispiele aus dem Rhein-Kreis Neuss berücksichtigen.

Der zweite Vortrag von Professor Dr. Gudrun Gersmann von der Universität Köln beschäftigt sich am Donnerstag, 14. November, mit dem Leben und Werk der französischen Schriftstellerin Constance de Salm (1767 - 1845), die seit ihrer Hochzeit mit dem Fürsten Joseph von Salm-Reifferscheidt-Dyck große Teile des Jahres auf Schloss Dyck in der Gemeinde Jüchen verbrachte.

Den Abschluss bildet am Dienstag, 3. Dezember, ein Vortrag des langjährigen Leiters des Stadtarchivs in Düsseldorf, Professor Dr. Clemens von Looz-Corswarem, der über die Schifffahrt auf dem Rhein von 1780 bis 1840 und den Wandel vom Segel- zum Dampfschiff referieren wird.

Die Vorträge, die zum Teil in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Dormagen angeboten werden, richten sich an alle Interessierten im Rhein-Kreis Neuss und darüber hinaus. Die Veranstaltungen der Reihe finden im historischen Gewölbekeller unter der Nordhalle von Burg Friedestrom in Dormagen-Zons statt und schließen mit einem gemütlichen Beisammensein. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Informationen unter Telefon (02133) 530210.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.