Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Gymnasium Marienberg zu Gast im Kreismedienzentrum: 41 Schülerinnen nahmen Radiosendung auf

Kultur |

41 Schülerinnen des Neusser Gymnasiums Marienberg tauschten im Rahmen ihres Musikunterrichts Schulbank gegen einen Platz am Mikrofon. Zusammen mit ihrem Lehrer Arno Zimmermann nahmen sie im Tonstudio des Kreismedienzentrums eine zweiteilige Radiosendung über den Komponisten Arnold Schönberg auf. Gesendet wird dieses Feature am 14. und 15. September jeweils um 18:04 Uhr auf News 89.4.

Drei Musikkurse des Neusser Gymnasiums beschäftigten sich mit dem Wandel in Kunst und Gesellschaft vom fin du siècle in die Moderne. Bei ihrer Arbeit im Kreismedienzentrum in Neuss-Holzheim wurden sie von Hans-Peter Beyenburg betreut, der hier für die akustische Medien- und Projektarbeit zuständig ist. Alle Schülerinnen arbeiteten nicht nur am Konzept der Radiosendung mit, sondern setzten sich auch ans Mikrofon. Zunächst sammelten sie Sachtexte, Zitate, Zeitungsmeldungen, Lyrik, historische Fakten, Briefe und Briefwechsel und Anekdoten sowie Musikstücke zum Thema Arnold Schönberg. Im Anschluss nahmen sie ihren Part im Tonstudio des Medienzentrums unter Anleitung von Hans-Peter Beyenburg und ihres Musiklehrers Arno Zimmermann auf.

Neben erzählenden Passagen, Chroniken oder vertonten Gedichtrezitationen schufen die Jugendlichen hörspielartige Sequenzen, um den Hörer ins Café, in einen Theaterskandal und auch auf den Tennisplatz zu entführen. Mit Hilfe historischer Tondokumente ließen sie das Zeitgeschehen rund um die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts akustisch lebendig werden.

Um Arnold Schönberg (1874-1951) in den Mittelpunkt eines Features stellen zu können, mussten die Schülerinnen zunächst sein enorm anspruchsvolles musikalisches Schaffen begreifen und einordnen. Noch heute schaut die Nachwelt sehr zwiespältig auf den hoch- und vielseitig begabten Künstler, der auf der lebenslangen Suche nach dem seiner Zeit angemessenen Ausdruck in der Musik war. Ob als eifriger Forscher in theologischen und philosophischen Fragen, mutiger Erneuerer der im Stillstand begriffenen Ästhetik seiner Zeit, oder einfach als "Schreckgespenst" der Neuen Musik, Schöpfer der berühmt-berüchtigten 12-Ton-Musik - Arnold Schönberg bot alle diese Facetten. Dies wurde für die akustische Projektarbeit der Schülerinnen eine große Herausforderung.

Beide Sendungen können im Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss auf CD ausgeliehen werden. Darüber hinaus veröffentlicht das Marienberg-Gymnasium die Features auf seiner Homepage.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.