Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Teilnahmerekord bei Radtour mit Landrat Petrauschke durch den Rhein-Kreis Neuss

Radtour nach Neurath, Sinsteden und Langwaden

Verwaltung |

Genau 194 Teilnehmer haben bei der alljährlichen Radtour mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke durch den Rhein-Kreis Neuss für einen neuen Rekord gesorgt. Pünktlich zum Start war der Bahnhofsvorplatz in Grevenbroich mit Radfahrern überfüllt. Begleitet von Motorrädern der Polizei und der Johanniter-Unfallhilfe, ging es zunächst zum größten nordrhein-westfälischen Tomatengewächshaus nach Neurath, wo die Gruppe von Conrad Knodt, einem von vier Gesellschaftern, in Empfang genommen und durch das Areal geleitet wurde.

Nach der Führung machten sich die Radler um Landrat Petrauschke und Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky auf den Weg zum wissenschaftlichen Geflügelhof nach Sinsteden, wo Dr. Inga Tiemann, die Leiterin der Einrichtung, und ihr Team Einblicke in ihre Arbeit gaben. Nach einer Pause im "Cafe Stüffje" im Kreiskulturzentrum ging es weiter zur letzten Etappe der rund 40 Kilometer langen Strecke. Sie führte die Gruppe zum Kloster Langwaden, wo eine Führung durch die Kapelle und das Priorat angeboten wurde. Alois Seimetz, der Geschäftsführer des Klosters, begleitete die Gäste.

Anschließend ließ man den Tag nach zahlreichen Impressionen im Biergarten ausklingen. Landrat Petrauschke blickte auf "zufriedene Teilnehmer und gute Gespräche" zurück. Alle hätten schnell gemerkt, dass es im Rhein-Kreis Neuss viele interessante Angebote für die ganze Familie und die aktive Naherholung gebe. "Dabei haben wir bei unserer Radtour nur einen kleinen Ausschnitt davon gesehen, was der Rhein-Kreis Neuss an Lebenswertem und Erlebenswertem zu bieten hat", so Robert Abts und Yvonne Brenner von der Wirtschaftsförderung, die den Ausflug organisiert hatten.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.