Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Tag des offenen Denkmals am 8. September: Kreisarchiv und Kreismuseum veranstalten kostenlose Führungen

Foto des Kreismuseums Zons

Kultur |

Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss in Dormagen-Zons und das Kreismuseum Zons laden ein zu Sonderveranstaltungen am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September. Sie bieten Führungen durch die historische Burganlage und die Ausstellungen an und veranstalten eine Schreibschule und ein Märchenquiz für die jungen Besucher. Alle Angebote sind kostenlos.

Führungen durch Burg Friedestrom

Im Rahmen mehrerer Führungen geben die Archivmitarbeiter Einblicke in die Burganlage mit ihrem Schlossturm und ihrem Wehrgang und öffnen den sonst nicht zugänglichen Juddeturm. Die Führungen durch Torturm und Wehrgang starten um 14 und 15.30 Uhr; durch den Juddeturm werden die Besucher um 14.30, 16 und 17 Uhr geführt. Eine spezielle Kinderführung beginnt um 15 Uhr. Die jungen Gäste erfahren spielerisch Interessantes über den Aufbau und die Funktion der Burganlage.

Darüber hinaus bietet das Archiv für Kinder eine Mal- und Puzzleecke mit historischen Motiven und eine Schreibschule an. Hier können die Mädchen und Jungen erste Übungen in alter deutscher Schrift machen. Um 13 Uhr wird eine Ausstellung mit den besten Arbeiten des Fotoworkshops "Perspektivwechsel" eröffnet. Diesen Workshop haben Archiv und Kreismuseum im Rahmen des Landesprojekts "Kulturrucksack" in den Sommerferien für Jugendliche veranstaltet.

Das Archiv ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet, das Kreismuseum von 11 bis 18 Uhr. Die Außenanlagen stehen ab 11 Uhr für Besucher offen. So lädt die neu gestaltete Parkanlage von Burg Friedestrom zum Verweilen und zum Picknicken ein.

Märchenhaftes Kreismuseum

Am Tag des offenen Denkmals können sich die Besucher in einer Führung durch das Kreismuseum Zons um 11.15 Uhr über die zahlreichen architektonischen Veränderungen und Umnutzungen des 600 Jahre alten Gebäudes informieren. Gezeigt wird dabei auch eine der ältesten Stuckdecken des Rheinlandes, die den Weg von Emmerich in das Museum fand.

Die "Ausstellung "Grimms Märchen und der Jugendstil" steht im Mittelpunkt einer Führung für große und kleine Besucher um 14 Uhr. Gezeigt werden zahlreichen Bildteppiche und Illustrationen. Bei einem Quiz gilt es, Gegenstände verschiedenen Märchen zuzuordnen. Kleine Gäste können sich von der Maskenbildnerin Susanne Windisch von 11 bis 17 Uhr kostenlos schminken und in märchenhafte Wesen verwandeln lassen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.