Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Der Rhein-Kreis Neuss hat 50 Windkraftanlagen genehmigt

Mittlerweile 50 Windkraftanlagen genehmigt: Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky (links) und Bernd Schemion von der Unteren Immissionsschutzbehörde

Energie |

Die Energiewende prägt den Rhein-Kreis Neuss immer mehr: Mittlerweile ist die 50. Windkraftanlage an Rhein, Erft und Gillbach genehmigt worden. Diese Bilanz zogen Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky und Bernd Schemion, Produktverantwortlicher bei der Unteren Immissionsschutzbehörde. "Damit ist die Nutzung der Windkraft ein fester Bestandteil in unserem heimischen Energiemix geworden", so Mankowsky.

Aufgrund des Gesetzes zur Kommunalisierung von Aufgaben des Umweltrechts ist der Rhein-Kreis Neuss immissionsschutzrechtliche Genehmigungsbehörde für die Errichtung und den Betrieb von Windkraftanlagen. So müssen Windräder mit einer Gesamthöhe von mehr als 50 Metern grünes Licht bekommen. "Im Rahmen des immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahrens hat der Rhein-Kreis Neuss zu prüfen, ob durch ihre Errichtung und ihren Betrieb schädliche Umweltauswirkungen verursacht werden. Und diese Prüfung nehmen wir sehr ernst", stellt Mankowsky klar.

Die Landesregierung hat zu diesem Zweck einen Erlass für die Planung und Genehmigung herausgegeben. Dieser Erlass zeigt Möglichkeiten für den Ausbau der Windenergie-Nutzung auf und gibt den zuständigen Behörden Hilfestellung zur rechtmäßigen Einzelfallprüfung. Näher unter die Lupe genommen werden zum Beispiel die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit, Aspekte wie Lärm und Schattenwurf sowie bauordnungsrechtliche Anforderungen von der Standsicherheit bis zum Brandschutz. Darüber hinaus sind der Natur- und Artenschutz, die Wasserwirtschaft, der Denkmalschutz, das Straßen- und Luftverkehrsrecht sowie militärische Anlagen zu betrachten. Liegen die Voraussetzungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz vor, hat der Antragsteller einen Anspruch auf die Genehmigung seines Projekts.

 

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.