Stapel regionaler Zeitungen
Landratsvertreter und Sportdezernent Jürgen Steinmetz freut sich über die Auszeichnung zweier Dormagener Schulen als NRW-Sportschule | Volle Größe

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"Weiterer Rückenwind": Freude über NRW-Sportschulen in Dormagen

Eine Person

Landratsvertreter und Sportdezernent Jürgen Steinmetz freut sich über die Auszeichnung zweier Dormagener Schulen als NRW-Sportschule

Sport |

Mit großer Freude ist im Rhein-Kreis Neuss und in der Stadt Dormagen die Nachricht aufgenommen worden, dass das Norbert-Gymnasium und die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule zu NRW-Sportschulen ernannt worden sind. "Damit bekommen unsere erfolgreichen Anstrengungen, die Bildung und den Leistungssport unter einen Hut zu bringen, weiteren Rückenwind", so Landratsvertreter Jürgen Steinmetz, Sportdezernent des Rhein-Kreises Neuss. Auch Dormagens Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann zeigte sich erfreut über die Auswahl des Landesministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport.

Ministerin Ute Schäfer hatte "das exzellente Umsetzungskonzept" gelobt, mit dem das Norbert-Gymnasium in Knechtsteden sowie die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Nievenheim das Verbundsystem von Schule und Leistungssport weiterentwickelt haben. Beide Einrichtungen erhalten zum Schuljahresbeginn 2014/2015 zusätzliche Lehrerstellen. Gleichzeitig berät und unterstützt das Land NRW die Schulen bei der Umsetzung des Konzepts und der Zusammenarbeit mit den Sportverbänden und -vereinen.

Die Stadt Dormagen als Trägerin der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule sowie der Trägerverein des staatlich anerkannten privaten katholischen Gymnasiums in Knechtsteden hatten sich um den Titel einer NRW-Sportschule beworben. Wesentliche Elemente der künftigen NRW-Sportschulen sind motorische Tests in den Jahrgangsstufen 4 und 7, verbindliche fünf Stunden Sportunterricht in der Woche in den Jahrgangsstufen 5 bis 7 sowie eine gezielte, durch Übungsleiter und Trainer unterstützte sportmotorische Grundausbildung. Vermehrte Bewegungs- und Sportangebote außerhalb des Unterrichts sind außerdem vorgesehen. In Dormagen werden bereits seit vielen Jahren junge Talente in den Sportarten Fechten, Leichtathletik, Handball, Schwimmen und Ringen unterstützt.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.