Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neuerungen beim Bildungs- und Teilhabepaket: Jürgen Steinmetz: "Entlastung für Familien"

Mutter frühstückt mit Kind

Soziales |

Für Kinder und Jugendliche wird es ab 1. August 2013 einfacher, Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) zu erhalten. So erhalten Familien in Zukunft zum Beispiel Geldleistungen auch für Schulausflüge und Fahrten mit Kindergarten oder Offener Ganztagsschule. Durch Quittungen vom Verein, der Schule oder Kindertagesstätte können Eltern sich nun unter bestimmten Voraussetzungen zudem Beiträge erstatten lassen, für die sie in Vorkasse gehen mussten.

Das Bildungs- und Teilhabepaket unterstützt seit Anfang 2011 Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen. Zu den Leistungen gehören ein subventioniertes Mittagessen in Kindertageseinrichtungen und Schulen, Lernförderung, die Finanzierung von Klassenfahrten und -ausflügen, Schulmaterialien sowie ein monatlicher 10-Euro-Zuschuss zum Beispiel für Sportvereine oder Musikunterricht.

Jürgen Steinmetz, Allgemeiner Vertreter des Landrats und Kreissozialdezernent, sieht in dem BuT des Bundes einen Beitrag, um die Chancen bedürftiger Kinder und Jugendlicher auf gesellschaftliche Teilhabe nachhaltig zu verbessern. "Schon jetzt nutzen rund 89 Prozent der insgesamt etwa 16 000 anspruchsberechtigten Kinder und Jugendlichen im Rhein-Kreis Neuss dieses Angebot." Diese Zahl soll noch gesteigert werden. Dabei führten die künftigen Erleichterungen bei Sachleistungen, so Steinmetz, zu einer wirksamen Entlastung für die Familien.

Neu ist ab 1. August ebenfalls, dass die zehn Euro für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft im Ausnahmefall auch für Ausrüstungsgegenstände wie Musikausstattung, eine besondere Sportschutzkleidung oder ähnliches verwendet werden dürfen. Eltern können den monatlichen Teilhabebetrag in Höhe von 10 Euro auch ansparen für Sportvereinsbeiträge oder Freizeiten.

Das Kreissozialamt weist darauf hin, dass Eltern Folgeanträge zum Beispiel für die Mittagsverpflegung rechtzeitig vor Ablauf der Bewilligung stellen sollten. Darüber hinaus können die Empfänger von Wohngeld oder Kinderzuschlag schon jetzt die Anträge für den Zuschuss zum Schulbedarf in Höhe von 70 Euro beantragen.

Anträge und weitere Informationen zum BuT im Rhein-Kreis Neuss gibt es hier im Internet.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.