Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Broschüre "Geringfügig beschäftigt" neu aufgelegt

Die Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Kreis Neuss mit (v.l.) Rebecca Ende, Stadt Grevenbroich; Ulrike Kreuels, Rhein-Kreis Neuss; Ursula Schmitz und Silke Rafaneli, Gemeinde Jüchen; Gabriele Parschau, Stadt Meerbusch; Ingrid Fleckenstein, Stadt Dormagen; Andrea Heinrich, Stadt Grevenbroich; Nicole Musiol, Gemeinde Rommerskirchen; Herta Peters, Stadt Kaarst; Angelika Brieske, Stadt Korschenbroich; Christel Thissen, Stadt Neuss

Gleichstellung |

Die Broschüre "Geringfügig beschäftigt - 450 Euro" ist neu erschienen. Sie ist kostenlos erhältlich in den Rathäusern und Bürgerbüros der Kommunen im Rhein-Kreis Neuss, in den Kreishäusern in Grevenbroich und Neuss sowie bei den Gleichstellungsbeauftragten.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Kommunen Dormagen, Grevenbroich, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch, Neuss, Rommerskirchen und Rhein-Kreis Neuss haben die 17. Auflage der Broschüre gemeinsam herausgegeben. Diese kann auch auf der Internetseite http://ag-gleichstellungsstellen.rhein-kreis-neuss.de heruntergeladen werden.

Das 48-seitige Heft bietet Informationen zum Arbeits- und Steuerrecht sowie zur Sozialversicherung bei der sogenannten geringfügigen Beschäftigung. Tipps zur Alterssicherung und ein Muster für einen Arbeitsvertrag finden sich hier ebenfalls.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.