Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

"It's Showtime": Erstes integratives Sportfest stieß auf große Resonanz

Menschengruppe in einer Turnhalle

Die Teilnehmer des ersten integrativen Sportfestes

Sport |

Auf große Resonanz stieß das erste integrative Sportfest, das die drei Kreisschulen mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" in der Sporthalle Gustorf ausgerichtet haben. Bei einem dreistündigen Programm gab es unter dem Motto "It's Showtime" insgesamt 13 Darbietungen zu sehen und zu hören. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke erlebte die Begeisterung der über 250 Akteure und Zuschauer hautnah mit. "Alle waren mit Feuereifer bei der Sache, und das Miteinander von allen Beteiligten war wirklich beeindruckend", so Petrauschke. Am Ende überreichte er allen Gruppen eine Urkunde.

Tillmann Lonnes, der zuständige Dezernent des Rhein-Kreises Neuss, hatte die Teilnehmer aus der Mosaik-Schule in Hemmerden, der Sebastianus-Schule in Holzbüttgen, der Neusser Schule am Nordpark und dem Erasmus-Gymnasium in Grevenbroich beim Start genauso begrüßt wie die Teilnehmer aus Langenfeld und Düsseldorf. "Man spürt, dass die Schülerinnen und Schüler großen Spaß an ihren Vorführungen haben und stolz darauf sind, vor einem großen Publikum auftreten zu können", so Lonnes.

Im Mittelpunkt standen Darbietungen in Tanz und Gesang, für die die Kinder und Jugendlichen den tosenden Applaus von den Zuschauerrängen erhielten. Die "Blue Diamonds" vom Turnverein Schiefbahn glänzten außerdem mit ihren Jazz- und Modern-Dance-Auftritten. Vor einigen Wochen hatten sie noch bei den großen Tanzfestspielen in Duisburg den vierten Platz erreicht.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.