Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Saxophonabend der Musikschule des Rhein-Kreis Neuss

Musiker

Zum Saxophonabend lud die Musikschule ein

Kultur |

Zu einem ganz besonderen Konzert hatte die Musikschule Rhein-Kreis Neuss in die Villa Erckens in Grevenbroich geladen: In wunderschönem Ambiente präsentierten zwei Saxophonquartette unter der Leitung von Dominik Oppel ein höchst abwechslungsreiches Programm von barocken Bearbeitungen über französische Originalliteratur bis hin zu Klezmer und Jazz-Arrangements.

Das Four Senses Saxophonquartett begann mit Georg Friedrich Händels "Einzug der Königin von Saba". Der kräftige Ton und die klare Artikulation der vier Saxophonistinnen und Saxophonisten gaben dem im Original von Barockorchester gespielten Werk eine ganz neue interessante Klangfarbe in durchaus orchestralem Gewand. In Jean Francaix 3-sätzigen Originalwerk für Saxophonquartett Petit Quatour und in Isaac Albeniz Sevilla verzauberten südländische Lebensfreude mit einer Prise Humor das Publikum. Das Nachwuchsensemble Tutta Forza Saxophonquartett hatte seinen Gastauftritt mit George Gershwins Song Liza.

Nach der Pause ging es mit leisen, spätimpressionistischen Klängen in Eugene Bozzas Andante,  interpretiert vom Four Senses Saxophonquartett, weiter. Klezmer Musik in höchsten Tempi, Füße wippender African-Groove und zuletzt George Gershwin I got Rhythm, interpretiert von allen 8 Saxophonistinnen und Saxophonisten gemeinsam, bildeten den Schlusspunkt an diesem furiosen Saxophonabend.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.