Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

50. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert": Preise für fünf Schüler der Musikschule

Personengruppe mit Instrumenten

Erfolgreich beim Bundeswettbewerb

Musik |

Mit Preisen im Gepäck kehrten jetzt Fabienne und Jannik Kreuzer und Nicola Stock aus Kaarst sowie Meret Decker und Linus Berg aus Jüchen vom 50. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" aus Nürnberg, Fürth und Erlangen zurück. Sie errangen bei dem Wettbewerb auf Bundesebene einen ersten Preis, zwei zweite Preise und einen dritten Preis. Fünf Teilnehmer – fünf Preisträger: Über diesen Erfolg freuten sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, die Kaarster und Jüchener Bürgermeister Franz-Josef Moormann und Harald Zillikens sowie Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes. Sie gehörten im Neusser Kreishaus zu den ersten Gratulanten.

In der Kategorie "Alte Musik" errang Jannik Kreuzer (Klasse Felix Volkmann) aus Kaarst mit 24 Punkten einen 1. Preis. Er spielte in einem Ensemble gemeinsam mit Johanna Bleyer, Sophie Chen und Carlotta Rosenthal aus Mönchengladbach.

Fabienne Kreuzer (Klasse Simone Mentzen) und Jannik Kreuzer (Klasse Felix Volkmann) aus Kaarst freuten sich in der Kategorie "Duo Klavier und ein Holzblasinstrument" mit 23 Punkten über einen 2. Preis.

Nicola Stock (Klasse Ottmar Nagel) aus Kaarst errang ebenfalls einen 2. Preis, und zwar in der Kategorie "Zupfensemble". Sie errang gemeinsam mit Jana Dannenberg und Mascha Wischnepolski (Clara Schumann Musikschule Düsseldorf) 23 Punkte.

Die Jüchener Teilnehmer Meret Decker (Klasse Ruth Braun-Sauerwein) und Linus Berg (Klasse Horst Beindressler) belegten in der Kategorie "Duo Klavier und ein Blechblasinstrument" einen 3. Preis mit 20 Punkten.

Während bei "Jugend musiziert" auf Regionalebene rund 25 000 Nachwuchsmusiker dabei waren, nahmen am Bundeswettbewerb 2 380 Jugendliche teil – fünf davon Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss. Sie hatten sich mit ihren Siegen bei Regional- und Landeswettbewerben für den Bundesentscheid in Franken qualifiziert.

Musikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein freute sich mit ihren Kollegen über das sehr erfolgreiche Abschneiden ihrer Musikschüler beim diesjährigen Bundeswettbewerb. "18 Schülerinnen und Schüler der Musikschule Rhein-Kreis Neuss starteten im Januar im  Regionalwettbewerb, 11 konnten sich für den Landeswettbewerb im März qualifizieren, fünf schafften es zum Bundeswettbewerb und alle errangen einen Preis – darauf sind wir sehr stolz", so das positive Fazit von Ruth Braun-Sauerwein.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.