Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Rhein-Kreis Neuss Kliniken werden Kooperations-Mitglied der Deutschen Herzstiftung

Sie besiegelten die Kooperation der Rhein-Kreis Neuss Kliniken mit der Deutschen Herzstiftung (v.l.): Rudolf Hohmann, Dr. Georg Haltern, Dr. Hinrich Wieder, Günter Kopp von der Deutschen Herzstiftung, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Dr. Wolfgang Thier

Gesundheit |

Die Rhein-Kreis Neuss Kliniken mit ihren beiden Kreiskrankenhäusern in Dormagen und Grevenbroich sind jetzt Kooperations-Mitglied der Deutschen Herzstiftung. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke nahm die Urkunde zur Mitgliedschaft von Günter Kopp, dem ehrenamtlichen Beauftragten der Deutschen Herzstiftung für den Rhein-Kreis Neuss, entgegen.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hält Vorbeugung und Information für wichtig, um die Menschen im Rhein-Kreis Neuss dazu zu bringen, mit Sport und gesunder Ernährung die Risiken für einen Infarkt zu minimieren. So beteiligen sich die beiden Kreiskrankenhäuser in Dormagen und Grevenbroich bereits seit langem an den Aufklärungskampagnen, die jährlich von der Herzstiftung bundesweit organisiert werden. Damit werden allein im Rhein-Kreis Neuss jedes Jahr etwa 1.500 Menschen für das Thema sensibilisiert.

Die Rhein-Kreis Neuss Kliniken mit ihren beiden Krankenhäusern wollen als Kooperations-Mitglied der Deutschen Herzstiftung ihre Patienten noch mehr als bisher über Hintergründe zu den Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufklären. Das betonten Rudolf Hohmann, Verwaltungsdirektor der Rhein-Kreis Neuss Kliniken, Dr. Georg Haltern als leitender Oberarzt der Kardiologie in Dormagen, Dr. Hinrich Wieder vom Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin und Dr. Wolfgang Thier als Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Dormagen. Mit Informationsveranstaltungen wie zum Beispiel den jährlichen Herzwochen wollen die Mediziner gemeinsam mit der Herzstiftung die Bürger auf die Problematik von Herzerkrankungen hinweisen.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.