Stapel regionaler Zeitungen

Sie befinden Sich hier:

Inhalt

Neues Faltblatt: Die Rückriem-Route mit dem Handy erleben

Freude über das neue Faltblatt zur "Kult(o)hr"-Rückriem-Route (von links): Dezernent Tillmann Lonnes, Dr. Kathrin Wappenschmidt, Leiterin des Kreiskulturzentrums Sinsteden, und Amtsleiterin Elke Stirken

Kultur |

Von den Skulpturen-Hallen in Sinsteden bis zum Skulpturen-Ensemble in Büderich: Ein neues Faltblatt des Rhein-Kreises Neuss informiert jetzt über die Route zu den Kunstwerken des Bildhauers Ulrich Rückriem, die man mit dem Handy-Kulturführer "Kult(o)hr" erleben kann. Dezernent Tillmann Lonnes, Amtsleiterin Elke Stirken und Dr. Kathrin Wappenschmidt, die Leiterin des Kreiskulturzentrums Sinsteden, stellten die Schrift jetzt vor.

"Überall im Kreisgebiet begegnen wir den Werken von Professor Rückriem", heißt es auf dem mit Texten, Fotos und Telefonnummern versehenen Faltblatt. Neben den Skulpturen-Hallen, die Rückriem für seine Kunst in Sinsteden geplant hat, sind Exponate des Künstlers an Michael- und Promenadenstraße in Neuss, im Schillerpark in Büderich, am Schloss Dyck in der Gemeinde Jüchen sowie auf dem ehemaligen Bahndamm in Grevenbroich zu sehen.

Das neue Faltblatt zeigt, wie einfach "Kult(o)hr" funktioniert: Wer etwa die Telefonnummer (02131) 6083-422 wählt, bekommt gleich Informationen über die Rückriem-Werke in Sinsteden. Jede Station der Route hat eine eigene Nummer, mit der die passenden Auskünfte abgerufen werden können. Das Faltblatt ist in den Kreishäusern und Kreiskulturzentren erhältlich. Näheres über den Service des Rhein-Kreises Neuss steht im Internet: www.kultohr-rkn.de.

Wichtiger Hinweis: Sie sehen eine Archivseite. Diese Informationen geben den Stand des Veröffentlichungstages wieder () und sind möglicherweise nicht mehr aktuell.